Kinzigsee: Junge Union wirbt für Bürgerentscheid

Langenselbold
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Mitglieder des Stadtverbandes der Junge Union (JU) Langenselbold haben sich im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung zum anstehenden Bürgerentscheid positioniert.

AnzeigeInsektenschutz 2019 002

Die JU unterstützt einstimmig den Vorschlag der Bürgerinitiative BIS und empfiehlt den Bürgerinnen und Bürgern mit „JA“ für die Verpachtung des Kinzigsees zu stimmen.

Als Motivation für die aktive Teilnahme der JU in der aktuellen politischen Diskussion dient der JU Workshop, „Dein See, deine Meinung“ aus dem vergangenen Jahr. „Unser Workshop mit Jugendlichen aus unserer Stadt hat gezeigt, dass ein dringender Handlungsbedarf besteht. Wir haben die Bedenken und Anregungen der jungen Generation in Langenselbold aufgenommen und gehen nun den nächsten Schritt und werben daher für eine Verpachtung des Sees um genau diese Ziele aus dem Workshop zu erreichen.“, erklärt Stadtverbandsvorsitzender Florian Gibbe.

Zu den großen Anliegen der Jugend zählen einerseits die Landschaftspflege des Areals, das gastronomische Angebot, sowie die Erreichbarkeit durch öffentliche Verkehrsmittel und die Sanitäranlagen. „Die Debatte in den vergangenen Monaten hat gezeigt, dass die Stadt aktuell keine finanziellen Möglichkeiten und Spielräume hat diese Anliegen und Wünsche aus der Bevölkerung auch nur annähernd zu erfüllen. Eine spürbare Attraktivierung des Sees kann in den kommenden Jahren nur mit den neuen Finanzmitteln eines privaten Investors oder Betreibers erfolgen“, erklärt JU Vorstandsmitglied und Stadtverordneter Patrick Heck. Auch Vorschläge der Sozialdemokraten den See durch Freiwillige zu attraktiveren hält die JU für utopisch, heißt es in der Pressemitteilung.

Im Zuge dessen hat sich die JU Mitgliederbasis in einer Mitgliederversammlung einstimmig für das Bürgerbegehren und für eine Verpachtung ausgesprochen. Das Ziel der JU ist es Langenselbold und den Kinzigsee nachhaltig zu verbessern. Die JU ist davon überzeugt, dass dies zeitnah am besten durch eine Verpachtung zu erreichen ist. So überwiegen aus Sicht der JU die Vorteile einer Verpachtung deutlich. Neben einer Attraktivierung des Freizeitangebotes könnte eine Verpachtung eine immense finanzielle Entlastung für die Steuerzahler der Stadt Langenselbold bedeuten.

Die Junge Union wird in den kommenden Wochen für ein JA zur Attraktivierung des Sees beim Langenselbolder Bürgerentscheid werben. „Interessierte Bürgerinnen und Bürger aller Altersklassen können sich bei Fragen zum Thema Kinzigsee oder dem Workshop gerne an die Mitglieder der JU wenden.“, erklärt JU Stadtverbandsvorsitzender Florian Gibbe abschließend.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

AnzeigeInsektenschutz 2019 002

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner