Langenselbold: Timo Greuel (SPD) will Bürgermeister werden

Langenselbold
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am 06. Juni kam der SPD-Ortsverein Langenselbold zu einer Mitgliederversammlung zusammen. Diese stand ganz und gar im Zeichen der anstehenden Bürgermeisterwahl. Die Selbolder Sozialdemokraten waren in den Stucksaal des Langenselbolder Schlosses gekommen, um ihre Kandidatin bzw. ihren Kandidaten für die in wenigen Monaten stattfindende Wahl zu nominieren.

Anzeigelamellenjunker070919

timogreuelnominiert.jpg
timogreuelnominiert1.jpg

Bereits im Vorfeld war klar, dass Timo Greuel, der seit Januar 2018 das Amt des hauptamlichen Ersten Stadtrats innehat, als Kandidat zur Verfügung stehen würde. Schon im Sommer 2017 hatte er seine Ambitionen auf das Bürgermeisteramt bekannt gegeben. Neben Greuels Familie und guten Freunden waren auch geladene Ehrengäste zur Nominierung erschienen. So konnte Greuel langjährige politische Wegbegleiter, unter Ihnen der Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Main-Kinzig und Landtagsabgeordneten, Christoph Degen, sowie die Bürgermeister Dr. Albrecht Eitz (Freigericht) und Andreas Hofmann (Ronneburg) und den ehemaligen Ersten Kreisbeigeordneten und heutigen Geschäftsführer des Rhein-Main-Verkehrsverbundes, Dr. André Kavai, begrüßen.

In einer kämpferischen Rede kündigte er an, das Bürgermeisteramt für die SPD zurückgewinnen zu wollen und ging dabei auf die für ihn wichtigen Themen ein. Neben der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, der Sicherstellung der Haus- und Fachärzteversorgung und der Initiierung eines umfassenden Stadtmarketingprozesses im Zusammenhang mit der Stärkung des lokalen Einzelhandels und der Ansiedlung mittelständischer Unternehmen, hat sich Greuel die Verkehrswegeplanung mit besonderem Fokus auf den Ausbau des innerstädtischen Radwegenetzes zum Ziel gesetzt. "Ich bin davon überzeugt, dass weitaus mehr Bürgerinnen und Bürger auf das Fahrrad umsteigen werden, wenn das Radwegenetz attraktiver und sicher ausgestaltet ist.", so Greuel.

Klares Ziel sei zudem, die Hebesätze bei der Gewerbe- und der Grundsteuer wieder auf ein verträgliches Niveau zurückzuführen, um die Bürgerinnen und Bürger wie auch die Gewerbetreibenden zu entlasten. Am Ende wurde Greuel einstimmig als Kandidat für die Bügermeisterwahl nominiert. Er erhielt 28 von 29 abgegebenen Stimmen, ein Mitglied enthielt sich. Voraussichtlich in der August-Sitzung der Stadtverordnetenversammlung wird der genaue Wahltermin festgelegt. Augenblicklich deutet alles auf den 19. Januar 2020 hin.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner