SPD Linsengericht sieht Auftrag und Verpflichtung

Linsengericht
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die SPD Linsengericht bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen, das ihr bei den Kommunalwahlen in Linsengericht entgegengebracht wurde.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

„Wir freuen uns über das gute Ergebnis, das unsere Kandidatinnen und Kandidaten bei den Wahlen zum Kreistag, zur Gemeindevertretung und den Ortsbeiräten erzielt haben. Wir betrachten dies als Ausdruck des Vertrauens und der Verankerung in der Bürgerschaft“, sagten SPD-Fraktionsvorsitzende Karin Eichhorn und Ortsvereinsvorsitzender Hans Jürgen Wolfenstädter. Die SPD sei nicht nur den vielen Unterstützerinnen und Unterstützern zu Dank verpflichtet, sondern auch allen Beteiligten an Organisation und Durchführung der Wahlen. „Die ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und -helfer, aber auch die Verantwortlichen in der Gemeindeverwaltung haben unter schwierigsten Umständen einen super Job gemacht“, sagten Eichhorn und Wolfenstädter übereinstimmend.

Das gute Abschneiden der SPD in Ortsbeiräten und Gemeindevertretung sei ein klarer Auftrag, die Geschicke Linsengerichts weiter sachlich, pragmatisch und lösungsorientiert zu gestalten. Es sei zugleich eine Verpflichtung, mit einer verlässlichen und umsichtigen Politik die Interessen der Bürgerinnen und Bürger zu wahren.„Wir nehmen diesen Auftrag sehr ernst und wollen ihm in der anstehenden Legislaturperiode gerecht werden“, erklärten die beiden SPD-Vertreter. „Wir möchten die angenehme und fruchtbare rot-grüne Zusammenarbeit gern fortsetzen“, betonte Karin Eichhorn, die im Auftrag der SPD die anstehenden Verhandlungen mit dem grünen Kooperationspartner führt. Es gehe darum, laufende Projekte fortzuführen und neue Vorhaben auf den Weg zu bringen, die Palette reiche von der Entwicklung des Ärztezentrums am Altenhaßlauer Stadtweg über die Umsetzung des Bedarfs- und Entwicklungsplans der Feuerwehren bis hin zum Ausbau der Radwegeverbindungen.

Neben dem guten Abschneiden in der Gemeindevertretung freuen sich die Linsengerichter Sozialdemokraten auch über die herausragenden Ergebnisse in den Ortsbeiräten. In Geislitz, Lützelhausen und Eidengesäß konnten absolute Mehrheiten erreicht werden, erfreuliche Zuwächse gab es auch in Altenhaßlau und Großenhausen. „Diesen Vertrauensvorschuss der Bürgerinnen und Bürger betrachten wir als Ermutigung, unsere Ziele für ein lebens- und liebenswertes Linsengericht konsequent weiterzuverfolgen“, meinten Karin Eichhorn und Hans Jürgen Wolfenstädter abschließend.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2