Kürzlich eröffnete Ingrid Schmidt noch die konstituierende Sitzung des aus der Kommunalwahl im März hervorgegangenen neuen Altenhaßlauer Ortsbeirates als ehemalige Ortsvorsteherin und nun wurde sie von ihren Kollegen der Bürgerliste/Freie Wählergemeinschaft Linsengericht aus der über zwanzigjährigen aktiven kommunalpolitischen Tätigkeit verabschiedet.

Vertreter der CDU-Linsengericht informierten sich bei den Geschäftsführern der Investoren­gruppe KIZ, Norbert Kittler und André Muth, über den Verlauf und aktuellen Stand des neuen Gewerbe- und Wohngebietes „Vor der Au“ in Altenhaßlau. Die Märkte REWE und ALDI werden seit über 40 Jahre an ihren bekannten Standorten in Altenhaßlau betrieben und seien nach heutigen Marketingerkenntnissen nicht mehr bedarfsgerecht.

"Nach einigem Hin- und Her in den kommunalen Gremien wurde der CDU-Vorschlag auch von der SPD/Grüne-Koalition in Linsengericht akzeptiert, die neue Kindertagesstätte (Kita) in Altenhaßlau auf dem neuen Baugebiet 'Am Stückweg' zu errichten, und nicht, wie im Ursprung geplant, auf dem 'Festplatz', einer ehemaligen Mülldeponie", so die CDU Linsengericht in einer Pressemitteilung.

Trotz der düsteren Zeiten, der alle Veranstaltungen des 1. LCV „Die Haselnüss“ in der Kampagne 20/21 zum Opfer gefallen sind, wollen die Aktiven der Haselnüss etwas Licht und Farbe in die fastnachtliche Dunkelheit bringen.

Am Samstag, den 16.01.20201 erfolgen notwendige Baumfällarbeiten entlang der L 3202 zwischen dem Kreisverkehrsplatz bei Linsengericht/ Altenhaßlau und dem Abzweig Deponiestraße.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2