Regenbogenland-Kinder gestalten Schaufenster

Altenhaßlau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Lernen und die Welt erkunden – dazu gehört auch Wissen über das unmittelbare Lebensumfeld.

schaufensterbaeckerei.jpg

Deshalb gehört es zur Kultur der inklusiven Kindertagesstäten des BWMK (Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.), dass der Nachwuchs Betriebe, Verwaltungen, Vereine, Gemeinden und mehr in der Umgebung besucht. Die Jungen und Mädchen nähern sich den Themen spielerisch und können sich bei der Gestaltung der Ausflüge einbringen. Das hat dazu geführt, dass sich ein Bäcker in Altenhaßlau nun über eine neue herbstliche Schaufensterdekoration freuen kann. Vor dem Besuch der Backstube hatten die Kinder der Kita „Regenbogenland“ in Altenhaßlau fleißig Herbstdekoration gebastelt: Drachen, Pilze, Igel und bunte Blätter. Einige Kinder hatten auch ein schönes Herbstbild gemalt.

Mit Unterstützung der Erzieherinnen klebten die Kinder ihre Kunstwerke selbständig an die Scheibe der Bäckerei. Voller Stolz betrachtete die Gruppe im Anschluss ihr Werk. Nun wissen die Kinder, wie und wo Brot und andere Backwaren hergestellt verkauft werden – und haben schon erste Erfahrungen als Schaufensterdekorateure gemacht. In den Kindertagesstätten des BWMK werden Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen begleitet und betreut. Die Mädchen und Jungen können mit- und voneinander lernen. Die Kita-Teams gewährleisten dabei individuelle Unterstützung, zum Beispiel durch Unterstützte Kommunikation. Das bedeutet, dass Kinder, die sich sprachlich nicht ausdrücken können, Mittel wie Gebärdensprache, Bildkarten oder Sprachausgabegeräte nutzen. „Wir verfolgen das Ziel, dass sich jedes einzelne Kind als kompetent und anerkannt erleben kann“, so Kita-Leiterin Anette Stampnik.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!