Feuerwehr Geislitz: Ungermann löst Viehmann ab

Geislitz
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Kürzlich veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Geislitz ihre Jahreshauptversammlung, zu der viele der insgesamt 229 aktiven und passiven Vereinsmitglieder erschienen.

ungermannviehm.jpg
ungermannviehm1.jpg

Zunächst blickte der erste Vorsitzende Horst Viehmann auf das vergangene Jahr zurück. Die Unterstützung der Jugend- und Kinderfeuerwehr sowie der Einsatzabteilung war wieder das Hauptziel der Vorstandsarbeit. So wurden unter anderem zwei CO-Melder für die Einsatzkräfte angeschafft und auch das Zeltlager von Jugendfeuerwehr und Aktiven wurde finanziell unterstützt. Ebenso waren die verschiedenen Veranstaltungen und Ausflüge wieder ein voller Erfolg. Der Vier-Tages-Ausflug 2018, der nach Wenns im Pitztal führen wird, ist bereits jetzt ausgebucht.

Wehrführer Holger Weber berichtete ebenfalls von einem erfolgreichen Jahr. Die Einsatzabteilung habe zurzeit 35 aktive Mitglieder, welche im vergangenen Jahr zu 24 Einsätzen gerufen wurden und zahlreiche Unterrichts- und Übungsstunden sowie verschiedene Lehrgänge auf Kreis- und Landesebene absolvierten. Ein besonderer Dank gehe hier auch an die ortsansässigen Firmen und Vereine, welche immer wieder ihr Vereins- und Firmengelände zu Übungszwecken zur Verfügung stellen, so dass sämtliche Einsatzszenarien jederzeit routiniert bewältigt werden können. Weber bedankte sich außerdem bei den Gemeindebrandinspektoren sowie der Gemeindeverwaltung für die finanzielle Unterstützung, um stets adäquate Hilfe leisten zu können.

Als Nächstes folgte der Bericht von Jugendwartin Miriam Petersein, die von einer weiterhin hohen Mitgliederzahl in der Jugendfeuerwehr berichten konnte. Sechs Mädchen und 10 Jungen waren im vergangenen Jahr unter anderem an der Christbaumsammlung, dem Umweltschutztag der Gemeinde und am Martinsumzug beteiligt. Außerdem standen gemeinsame Übungen mit den Aktiven und die Teilnahme am Linsengerichter Jugendfeuerwehrtag auf dem Programm. Besondere Höhepunkte waren das Zeltlager in Heimbuchenthal sowie der Ausflug der Linsengerichter Jugendfeuerwehren in den „Movie Park“.

Tim Bürgel, Leiter der Kinderfeuerwehr, konnte ebenfalls von vielen spannenden Aktivitäten wie Abenteuerausflügen und Bastelabenden berichten, die neben einfachen feuerwehrtechnischen Unterrichtseinheiten auf dem Programm standen. Die Gruppe besteht bereits seit fünf Jahren und es konnten seitdem schon einige Kinder an die Jugendfeuerwehr übergeben werden – ein wichtiger Schritt in der Nachwuchssicherung. Besonders stolz seien die Bambinis auf ihre neue, einheitliche Kleidung, die von der Gemeinde für alle Linsengerichter Kinderfeuerwehren angeschafft wurde. Das Betreuerteam benötigt zur Verstärkung aber unbedingt noch weibliche Unterstützung (Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Anschließend konnten noch einige Ehrungen und Beförderungen ausgesprochen werden. Für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurde Markus Betz geehrt, Rainer Höflich, Alfred Hummel und Alexander Orlow sogar für 40 Jahre. Darüber hinaus wurden Nico und Lukas Kummer sowie Niklas Weismantel zum Feuerwehrmann befördert, Andreas Thiel und Christian Hummel zum Hauptlöschmeister.

Der nächste Tagesordnungspunkt war die Neuwahl des Vorstands. Nach 14 Jahren im Amt stellte sich der erste Vorsitzende Horst Viehmann nicht mehr zur Wahl, ebenso sein langjähriger Vorstandskollege und erster Kassierer Rainer Höflich. Für das Amt des ersten Vorsitzenden hatten sich mit Tobias Ungermann und Carsten Weber gleich zwei Kandidaten gefunden. Die geheime Wahl konnte der 30-jährige Ungermann mit 33 zu 26 Stimmen für sich entscheiden und freut sich nun auf die für ihn neue Herausforderung. Der bisherige zweite Kassierer Oliver Scholz gibt sein Amt an Marcel Höflich ab und übernimmt dafür den Posten des ersten Kassierers. Einstimmig im Amt bestätigt wurden der 2. Vorsitzende Uwe Geiger, Schriftführer Erik Kissner, Pressewartin Nina Hummel und Beisitzer Holger Belle.

Der erste Beigeordnete Helmut Bluhm wünschte dem neu gewählten Vorstand ein gutes Händchen, dass er diese Feuerwehr so zielstrebig weiterführt wie bisher. In Geislitz sei deutlich zu sehen, dass eine starke Gemeinschaft hinter der Feuerwehr steht und auch die Gemeinde sieht, was hier geleistet wird. Gemeindebrandinspektor Markus Betz konnte sich dem nur anschließen und betonte, dass es schön zu sehen sei, dass sich die Arbeit in der Kinder- und Jugendfeuerwehr lohne und von den Jüngsten bis zur Einsatzabteilung durchziehe. Er sprach außerdem seinen Dank an alle Vereinsmitglieder aus, die nicht nur durch ihre Mitgliedsbeiträge sondern vor allem auch durch die Übernahme von verschiedenen Diensten Anteil an der positiven Vereinsentwicklung haben, wodurch Anschaffungen (wie das neue Mannschaftstransportfahrzeug in 2016) erst ermöglicht werden.

Michael Bollmann, Vorsitzender der Gemeindevertretung, bestätigte, dass die tatkräftige Einsatzbereitschaft, gepaart mit Kameradschaft, in Geislitz vorbildlich sei. Auch die Zusammenarbeit mit sämtlichen Ortsvereinen funktioniere gut, so der Ortsbeiratsvorsitzende Hubert Faust. Einen besonderen Dank sprach er abschließend noch der Jugendfeuerwehr aus, ohne deren Unterstützung der jährliche Umweltschutztag der Gemeinde in einem solchen Umfang gar nicht machbar wäre.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeBanner 300x250px 2018 animiert neu

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeigeherbstmessethermosun

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner