Straßenbauarbeiten: Vollsperrung in Linsengericht

Großenhausen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Fahrbahndecke der K 896 bei Linsengericht-Großenhausen weist verschiedene Schäden auf und muss daher in Teilbereichen erneuert werden. Begonnen wird voraussichtlich am Montag, den 27.05.2019 auf einem rund 400 m langen Streckenabschnitt in Höhe des Friedhofes. Um weiteren Substanzverlusten auf diesem kurvenreichen und kürzlich als Unfallhäufungsstelle eingestuften Kreisstraßenabschnitt entgegenzuwirken, wird die vorhandene schadhafte Fahrbahndecke auf einer Länge von ca. 400 m rund 4 cm tief abgefräst und durch eine neue Asphaltdeckschicht ersetzt.

grosshlinsensperrung.jpg

Ziel ist es, die Fahrbahn an die heutigen verkehrlichen Anforderungen anzupassen und damit eine deutliche Erhöhung der Verkehrssicherheit zu erreicht. Zudem erfolgt eine Schadstellenbeseitigung am Knotenpunkt K 896 / Aueweg.

Infolge der geringen Fahrbahnbreite muss die Kreisstraße zur Durchführung dieser Arbeiten voll gesperrt werden. Bis zur voraussichtlichen Fertigstellung am Mittwoch, den 05.06.2019 wird eine Umleitungsstrecke in beiden Fahrtrichtungen über den Linsengerichter Ortsteil Lützelhausen (L 3202 und K 897) eingerichtet und ausgeschildert. Direkt im Anschluss daran wird die K 896 im weiteren Verlauf zwischen Großenhausen und dem Abzweig zur L 3444 auf einer Länge von rund 1 km erneuert und der Fahrbahnbelag dabei teilweise im Hocheinbau verstärkt. Zusätzlich erfolgen Arbeiten am Straßenrandbereich. Dabei werden z.B. Rasengittersteine teilweise erneuert und Arbeiten an den entlang der K 896 verlaufenden Gräben ausgeführt. Die Verkehrsteilnehmer werden während der erforderlichen Vollsperrung in beiden Fahrtrichtungen über die K 897, L 2306 und L 3444 (Waldrode) umgeleitet.

Mit dem Abschluss der Gesamtmaßnahme ist voraussichtlich Ende Juni 2019 zu rechnen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS