Interessante Einblicke in das Wasserversorgungsnetz

Lützelhausen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zum in diesem Jahr bereits zum 32. Mal ausgetragenen Familientag der Bürgerliste Linsengericht konnte Vorsitzender Heinz Breitenbach am Tag der Deutschen Einheit bei stabilem Wetter bereits zum Frühstück etwa 30 Mitwandernde an der Bergturnhalle in Lützelhausen begrüßen.

wasserverbgflinse.jpg

Nach einer ersten Stärkung übernahm Ralf Metzler von den Stadtwerken Gelnhausen die Führung um und in den nahegelegenen Wasserhochbehälter zu führen, der Mitte der Fünfzigerjahre gebaut und im Jahr 2003 saniert wurde und 200 Kubikmeter Wasser fasst. Wie Metzler den interessierten Freien Wählern erläuterte, bildet das besichtigte Bauwerk den südlichsten Teil im gesamten Wassernetz der Stadtwerke Gelnhausen, welches insgesamt 13 Quellen, 23 Brunnen, 5 Zwischenbehälter, sowie je 14 Druckerhöhungsanlagen und Hochbehälter umfasst und durch 150 Kilometer Transport-, sowie 223 Kilometern Versorgungsleitungen das Frischwasser an die Bürgerinnen und Bürger im Versorgungsgebiet liefert. In diesem Sommer sei dies aufgrund der extremen Wärme und Trockenheit eine besondere Herausforderung gewesen, erläuterte der Experte der Stadtwerke Gelnhausen, der nach dem eindrucksvollen Rundgang von BGL-Kassierer Klaus Balzer zur späteren Stärkung eine Flasche „Alehäßeler Martinsschoppe“ erhielt.

Danach übernahm Balzer selbst das Kommando und leitete die Wanderer zur nächsten Station auf dem Lützelhäuser Friedhof, wo Bürgerlisten-Fraktionsvorsitzender Heinz Breitenbach über das Thema Baumgräber informierte. Durch das Neubaugebiet „Über den Häusern“ ging es nun weiter zum Lützelhäuser Festplatz und von dort aus zu einer Streuobstwiese am Anglerheim, deren Pflege voraussichtlich mittelfristig von der Gemeinde Linsengericht neu geregelt werden müsse, wie Klaus Balzer erläuterte.

Anschließend lief die Wandergruppe in einem Bogen um Lützelhausen herum zur dortigen Traditionsgaststätte „Zum grünen Baum“, wo ein leckeres Mittagessen wartete. Hier stießen auch noch einige weitere Bürgerlistenmitglieder hinzu und verbrachten bei einem bunten Kuchenbuffet noch einen schönen gemeinsamen Nachmittag, bei dem die Gespräche über aktuelle kommunalpolitische Themen mit den Wanderern fortgeführt werden konnten.

„Bei allen Helferinnen und Helfern des 32. Familientages, insbesondere aber dem Lützelhäuser Team um Klaus Balzer, der Gaststätte „Zum grünen Baum“ und natürlich Ralf Metzler von den Stadtwerken Gelnhausen darf ich mich herzlich bedanken. Gleiches gilt auch für die zahlreichen Kuchenbäckerinnen aus unseren Reihen. Vielen Dank auch an alle Besucher, die durch Ihr frühes oder auch späteres Vorbeikommen das "Wir-Gefühl" unserer Bürgerliste/FWG Linsengericht gestärkt haben. Zum nächsten Familientag der Bürgerliste, der voraussichtlich am 3. Oktober 2019 in Eidengesäß stattfinden wird, lade ich Euch alle bereits heute recht herzlich ein“, so Vorsitzender Heinz Breitenbach am Ende der Veranstaltung.

Foto: Wandergruppe vor dem Hochbehälter Lützelhausen „Auf dem Berg“.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!