FDP-Politiker informieren sich über besonderes Bauprojekt

Dörnigheim
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der FDP-Landtagsvizepräsident Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn, auch Betreuungsabgeordneter für den Main-Kinzig-Kreis, hat zusammen mit dem FDP-Fraktionsvorsitzenden in der Maintaler Stadtverordnetenversammlung, Thomas Schäfer, und dem FDP-Kreisbeigeordneten Prof. Dr. Ralf-Rainer Piesold ein Neubauprojekt der City 1 Group GmbH in der Daimlerstraße in Maintal-Dörnigheim besucht.

maintalcityfdpd.jpg

Gründer und geschäftsführender Gesellschafter Vassilios Farmakis und Geschäftsführer Michael Farmakis zeigten den Liberalen das besondere Bauprojekt, welches im März den Startschuss für die Wohnungsbauinitiative „Frankfurter Großer Bogen“ gegeben hatte. Mit diesem Förderprogramm soll der Wohnungsbau im Rhein-Main-Gebiet angekurbelt und ein Anreiz für Kommunen geschaffen werden, mehr Baugebiete auszuweisen. Der „Frankfurter Große Bogen“ soll einen Bereich umfassen, von dem sich der Frankfurter Hauptbahnhof innerhalb von 30 Minuten per Bahn erreicht werden kann.

„Hier entstehen seit Anfang des Jahres fünfzehn Sozialwohnungen und vier nicht geförderte Penthouse-Wohnungen“, berichtete Michael Farmakis den Freidemokraten. Vor rund vier Jahren habe man einen städtebaulichen Vertrag abgeschlossen, hiernach sei auf dem ehemaligen Gelände der Firma Intubau ein neues Wohnquartier mit insgesamt 49 Einfamilienhäuser und zwei Mehrfamilienhäuser fertiggestellt worden. Am nordwestlichen Rand dieses Gebietes entstehen nun noch die genannten vertraglich vereinbarten 15 sozialgeförderten Wohnungen. Zudem werde eine Tiefgarage und eine E-Ladestation errichtet. Das Objekt wird nach Fertigstellung mindestens 20 Jahre von der City 1 Group im Bestand gehalten.

„Durch die vielfältigen Fördermaßnahmen und niedriggehaltene Baukosten haben wir erzielen können, dass der Mietpreis bei niedrigen 7,71 Euro pro Quadratmeter liegen wird“, erklärte Vassilios Farmakis. Für den Liberalen Thomas Schäfer ist die Entwicklung des ehemaligen Firmengeländes am Ende ein Erfolg: „Hier wurde ein Projekt entwickelt, dass viel Wohnraum geschaffen hat und noch weiteren schaffen wird. Das Quartier kann sich sehen lassen. Es zeigt sich, dass Wohnraum von Investoren nur dann errichtet werden kann, wenn die Rahmenbedingungen stimmen.“ Der Kreisbeigeordnete Prof. Dr. Piesold ergänzte: „Auch im Main-Kinzig-Kreis ist erkennbar, dass die Mietpreise in den letzten Jahren enorm durch die Wohnungsnot gestiegen sind. Diese Not muss durch Neubau bekämpft werden.“

FDP-Landespolitiker Hahn sprach von zu hohen bürokratischen Hürden und zu viel Regulierung beim Wohnungsbau: „Baurecht, Bürokratie, Steuererhöhungen sowie Energie- und Umweltauflagen sind maßgeblich verantwortlich für steigende Baukosten, Mieterhöhungen sind die Folgen. Die Politik muss endlich dazu kommen, diese lähmenden Fesseln zu lösen und dadurch den Wohnungsbau weiter voranzutreiben und Bauträger in ihren Vorhaben zu unterstützen.“ Die City 1 Group ist ein unabhängiger Investor, Projektentwickler, Bauträger von Eigentumswohnungen und Reihenhäuser und seit über 25 Jahren in diesen Geschäftssegmenten in und um die Metropole Frankfurt tätig.

Foto (von links): Prof. Dr. Ralf-Rainer Piesold, Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn, Thomas Schäfer, Vassilios Farmakis, Michael Farmakis.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2