Maintal wird in zwei Tarifgebiete geteilt

Maintal
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Sonntag, 9. Dezember, steht der Fahrplanwechsel an. Wichtigste Neuerung: Maintal besteht fortan aus zwei Tarifgebieten.

Anzeige
WebBanner 300x250px animiert Weih2017

Die bislang für ganz Maintal gültige Zone 2901 gilt nun für die Stadtteile Dörnigheim, Hochstadt und Wachenbuchen. Neu hinzu kommt die 2909 für Maintal-Bischofsheim. Zudem gibt es kleinere Anpassungen im Stadtbusverkehr.

Mit dem Fahrplanwechsel führt der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) auch die neuen Zwischen-Preisstufen 30 und 40 ein. Damit werden einige Fahrten aus dem Umland nach Frankfurt preiswerter. Zum Teil erfolgen Fahrten statt zur bisherigen Preisstufe 4 zu den günstigeren Preisstufen 3 oder 30. Ein Beispiel: Von Maintal-Bischofsheim ins Frankfurter Zentrum gilt dann Preisstufe 30. Eine Einzelfahrt für Erwachsene kostet 4,10 Euro. Vorher kostete die Fahrt 4,90 Euro. Aus den übrigen Maintaler Stadtteilen kommen Fahrgäste ab 9. Dezember für 4,10 Euro zumindest bis Bergen-Enkheim oder Fechenheim. Wer weiter ins Stadtzentrum möchte, zahlt weiterhin die Preisstufe 4.

Obwohl Maintal mit dem Wechsel aus zwei Tarifzonen besteht, steigen die Kosten für Fahrten zwischen den Zonen nicht. Die Preise für Fahrten zwischen Maintal und Hanau bleiben ebenso unverändert. Günstiger wird es sogar für Fahrten innerhalb einer Tarifzone. Wer innerhalb Bischofsheims (2909) oder zwischen Dörnigheim, Hochstadt und Wachenbuchen (alles 2901) fährt, zahlt nur noch Preisstufe 1 (2,10 Euro anstatt 2,65 Euro).

Ab 9. Dezember gibt es eine Anpassung für den Maintaler Stadtbusverkehr: Damit der Anschluss an den Regionalexpress RE50, der neu in Maintal hält, gewährleistet ist, startet die Linie MKK22 montags bis freitags schon um 7:12 statt bislang 7:17 Uhr ab Waldsiedlung (Maintal-Dörnigheim). Die Ankunft am Maintal-Ost Busbahnhof ist um 7.20 Uhr. Der RE50 fährt ab Maintal-Ost um 7:24 Uhr in Richtung Frankfurt.

Die Linie MKK22 wartet dann sieben Minuten am Busbahnhof, damit der Umstieg für Fahrgäste aus Hanau gewährleistet ist. Dann fährt der Bus um 7:27 Uhr weiter nach Hochstadt und Wachenbuchen. Wer aus Wachenbuchen und Hochstadt den RE50 erreichen möchte, muss sich nicht auf neue Zeiten einstellen. Schon im Herbst wurde die Zeit angepasst. Der Bus der Linie MKK22 hält um 7:20 Uhr im Gewerbegebiet Mitte. Von dort ist der Bahnhof Maintal-Ost fußläufig erreichbar.

Der Stadtverkehr Maintal (SVM) gibt zudem bekannt, dass mit dem Fahrplanwechsel die Haltestelle „Doorm Hotel“ im Stadtteil Dörnigheim umbenannt wird in „Westendstraße“. Bei allen Fragen von Fahrgästen zu Tarifen und Fahrplänen hilft das RMV Service-Telefon unter Telefon 069 24248024 rund um die Uhr weiter. Umfangreiche Informationen sind auch unter https://www.rmv.de und in der RMV-App zu finden.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Auris 002

AnzeigeWebBanner 300x250px animiert Weih2017

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner