Maintaler E-Bus als beliebtes Bildmotiv

Maintal
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Kurt Schneitzer ist viel im Stadtgebiet unterwegs. Vor allem, wenn er für den Gesangverein Eintracht Bischofsheim Glückwunschkarten anlässlich der Mitglieder-Geburtstage austrägt.

bildmotivebusmain.jpg

Diese Aufgabe kann das Chormitglied künftig auch e-mobil übernehmen, denn Kurt Schneitzer hat den Fotowettbewerb anlässlich der Vorstellung des ersten Maintaler E-Busses gewonnen und ist jetzt Besitzer einer Monatskarte für das Maintaler Stadtgebiet. Wer beruflich oder privat regelmäßig in Maintal unterwegs ist, bekommt allerlei zu sehen. Zum Beispiel den ersten Bus des Stadtverkehrs Maintal (SVM) mit Elektroantrieb. Der ist seit Juli im Einsatz und markiert den Einstieg in den klimafreundlichen öffentlichen Nahverkehr. Zunächst war der Neuzugang der Flotte testweise auf der Linie 22 unterwegs. Mittlerweile wird er auf allen Strecken eingesetzt. Für die Teilnehmer am Fotowettbewerb gab es also viele Gelegenheiten, um den E-Bus zu fotografieren.

Entsprechend sind zahlreiche Einsendungen eingegangen, die den Elektro-Bus auf seinen Touren durch die Stadt zeigen. Unter allen eingereichten Fotos wurde Kurt Schneitzer im Losverfahren als Gewinner ermittelt. An ganz unterschiedlichen Stellen im Stadtgebiet hat er den E-Bus gesehen und fotografiert. Schließlich fällt er allein durch seine auffällige Beklebung mit der Aufschrift „unsere vision – null emission“ und dem grünblättrigen „e“ für elektromobil auf. Vor wenigen Tagen kam Kurt Schneitzer mit seiner Lebensgefährtin Elke Wagner auf das Gelände des Eigenbetriebs Betriebshof, um seinen Gewinn entgegenzunehmen. SVM-Geschäftsführer Werner Zang und Verkehrsleiterin Martina Sadat hatten den Einsatz des E-Busses so geplant, dass er zu diesem Zeitpunkt zum Laden auf dem Betriebshof-Areal parkte – eine perfekte Gelegenheit für die beiden Bischofsheimer, den E-Bus aus nächster Nähe kennenzulernen.

„Als ich noch berufstätig war, bin ich viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren. Ich habe in Frankfurt gearbeitet und bin mit dem Bus zur U-Bahn-Station in Enkheim und von dort mit der U-Bahn in die Innenstadt gefahren“, erzählt Schneitzer und bestaunte die moderne Ausstattung. Ab sofort hat er mit der Monatskarte einen guten Grund, wieder mehr mit dem Bus unterwegs zu sein. Einen Monat lang fährt er in Maintal kostenlos Bus und kann nach 19 Uhr sowie am Wochenende seine Lebensgefährtin mitnehmen.

„Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass Sie mit so großem Interesse die Inbetriebnahme unseres ersten E-Busses verfolgt haben und uns gleich mehrere Motive haben zukommen lassen. Wenn sich Menschen für den ÖPNV begeistern, dann motiviert uns das, den öffentlichen Nahverkehr weiter zu stärken“, so Zang anlässlich der Gewinnübergabe. Eine enge Taktung und effiziente Linienführung sollen die Attraktivität des ÖPNV weiter steigern. In Maintal werden deshalb zum Winterfahrplan 2020/21 zwischen dem Dörnigheimer Opel-Eck und der U-Bahn-Station in Enkheim sowie zwischen der Haltestelle „Raiffeisenstraße“ in Wachenbuchen und Enkheim zwei Schnellbus-Linien eingerichtet, die nur 15 beziehungsweise 21 Minuten für den Weg nach Frankfurt benötigen.

Foto: Gleich mehrfach hatte Kurt Schneitzer (Mitte) Maintals neuen E-Bus im Stadtgebiet fotografiert. Als Gewinn überreichten SVM-Geschäftsführer Werner Zang und Verkehrsleiterin Martina Sadat (rechts) an Schneitzer, der von seiner Lebensgefährtin Elke Wagner begleitet wurde, eine Monatskarte für das Maintaler Stadtgebiet. Foto: Stadt Maintal

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo