Fit für den Rechtsstaat

Neuberg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Unter dem Motto „Fit für den Rechtsstaat“ lud die Flüchtlingsintegration der Gemeinde Neuberg und der Willkommenskreis Asyl (WKA), in Kooperation mit den Kommunen Erlensee, Rodenbach und Langenselbold, am 15. und 22. September 2018, Geflüchtete zur „Staatsbürgerkunde“ in den Mehrzweckraum der Senioren-Dependance Neuberg ein.

neubergfitfuerrechts.jpg

An beiden Samstagen wurden die Anwesenden u. a. über die Wertvorstellungen sowie die in der Bundesrepublik vorhandenen Grundwerte aufgeklärt, wie etwa die Gleichberechtigung von Mann und Frau, die Religionsfreiheit oder die Gewaltenteilung. Ferner wurden Fragen des Strafrechts, des Asylverfahrens und des Aufenthaltsrechts vorgestellt und praktische Hinweise zum Familienrecht und Zivilrecht gegeben. Neben den rein juristischen Themen, hatten die knapp 40 anwesenden Flüchtlingen und Ehrenamtler, die Möglichkeit, Fragen zu stellen und über die Umsetzung in den Gemeinden und Kommunen zu sprechen. Auch die Themen Gleichberechtigung und gleichgeschlechtliche Ehe sowie die sexuelle Selbstbestimmung wurden thematisiert.

Begleitet und moderiert wurden die Veranstaltungen von den beiden Dozenten Herrn Justiz-Amtmann Ellrich und dem Vizepräsidenten des Landgerichts Hanau, Richter Weiß. Das Moderatoren-Duo erhielt dabei tatkräftige Unterstützung von zwei Dolmetschern, die auch die eine oder andere Frage übersetzen mussten, wie z. B.: „Darf jemand länger bei der Polizei festgehalten werden, ohne einem Richter vorgeführt zu werden?“ Oder: „Inwieweit muss eingegriffen werden, wenn sich zwei Menschen prügeln?“ Auf all diese Fragen hatten die beiden Seminarleiter Antworten. Antworten, die dabei helfen, dass sich Flüchtlinge besser in unserem Rechts- und Wertesystem zurechtfinden. Gleichzeitig wurden den Teilnehmern aber auch der Rahmen und die Grenzen aufgezeigt, die der Rechtsstaat vorgibt. „Neben diesen wichtigen Aspekten“, so Jürgen Bergmann, Flüchtlingsbeauftragter der Gemeinde Neuberg, „war es der Flüchtlingsintegration und dem Willkommenskreis Asyl wichtig, dass auch die Ehefrauen ihre Ehemänner begleiten und die Veranstaltungen den einen oder anderen Denkanstoß liefern konnten. Wir haben extra eine Kinderbetreuung organisiert und für warmes Mittagessen gesorgt, so dass jeder der wollte, auch teilnehmen konnte. In diesem Zusammenhang möchte ich mich bei allen Helfern, Teilnehmern, Dolmetschern und den Herren Weiß und Ellrich für deren Engagement danken.“

Um die Anwesenheit und das Gelernte dem Rahmen entsprechend zu dokumentieren, erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Ende der Veranstaltung ein Zertifikat, das die Fitness in puncto Rechtsstaat schwarz auf weiß untermauerte.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Auris 002

ivw logo

AnzeigeInsektenschutz 2019 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner