Fusion von Erlensee und Neuberg: Fragen werden beantwortet

Neuberg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nachdem im vergangenen Oktober die „Machbarkeitsstudie zur Schaffung einer zukunftsfähigen Verwaltungs- und Kommunalstruktur zwischen der Stadt Erlensee und der Gemeinde Neuberg“ vorgestellt wurde, kommt nun die Zeit der ausführlichen Bewertung des Ergebnisses.

logoneubergerlensee.jpg

Im Ergebnis empfiehlt die Studie klar, dass Neuberg und Erlensee sich zu einer neuen Stadt vereinen sollten, um für die Zukunft bestmöglich gerüstet zu sein. Um die Fragen der Bürgerinnen und Bürger zu beantworten oder auch auf deren Sorgen und Ängste eingehen zu können, finden weitere Bürgerversammlungen statt, in dessen Verlauf sowohl das mit der Studie beauftragte Unternehmen, die GE/CON GmbH, als auch die Verwaltungsspitzen der beiden Kommunen auch nach den stattgefundenen Zukunftswerkstätten wieder Rede und Antwort stehen möchten.

Parallel dazu haben sich auch die Gremien jeweils mit einer Vorlage zum weiteren Vorgehen befasst. In Erlensee hat die Stadtverordnetenversammlung bereits am 13.12.2018 beschlossen, dass die Entscheidung im Wege eines Bürgerentscheids am 26. Mai diesen Jahres getroffen werden solle. In Neuberg wird aktuell noch beraten, ob die Bürgerinnen und Bürger überhaupt darüber abstimmen dürfen.

Bürgermeisterin Iris Schröder und ihr Amtskollege Stefan Erb laden erneut alle Interessierten herzlich ein, sich aktiv an dem Prozess hin zu dieser wichtigen Entscheidung zu beteiligen. Die Bürgerversammlungen finden statt am Dienstag, 15.01.2019 um 20.00 Uhr in Neuberg, Bürgerhaus Rüdigheim und am Mittwoch, 16.01.2019 um 19.30 Uhr in Erlensee in der Erlenhalle.

Es wird nochmals darauf hingewiesen, dass die vollständige Machbarkeitsstudie, eine Zusammenfassung derselben und die Präsentation dazu unter www.zukunft-erlensee-neuberg.de abrufbar oder in den Rathäusern in Papierform erhältlich sind.

Foto: Das Logo der Machbarkeitsstudie repräsentiert die Wappenfarben der Ortsteile Langendiebach, Rückingen, Ravolzhausen und Rüdigheim und begleitet die Machbarkeitsstudie von Anfang an.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Auris 002

ivw logo

AnzeigeInsektenschutz 2019 002

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner