Initiative „Rettet unseren Abenteuer-Spielplatz“ weist Vorwürfe der SPD zurück

Eichen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit einem Offenen Brief reagiert die Initiative „Rettet unseren Abenteuer-Spielplatz“ auf eine Pressemitteilung der SPD-Ortsverband Eichen/ Erbstadt (wir berichteten). Nachfolgend der Text im Wortlaut.

"Mit Bestürzung haben wir die Pressemitteilung des SPD- Ortsverbandes Eichen/ Erbstadt vom 14.10.2020 in Vorsprung Online zur Kenntnis genommen. Hierin finden sich Anschuldigungen, wir hätten die Unterschriften teilweise gefälscht, da sie nicht öffentlich bzw. auf Open Petition einsehbar sind und mussten Unterschriften aus anderen Bundesländern zufügen. Außerdem wird uns eine politische Zusammenarbeit im Wahlkampf mit der CDU vorgeworfen. Beides ist vollständig aus der Luft gegriffen und wir weisen diese Unterstellungen vehement von uns.

Am 2.9.2020 haben wir, die Initiative „Rettet unseren Abenteuer-Spielplatz“, Herrn Bürgermeister Schultheiß und Herrn 1. Stadtrat Vogel über 500 Unterschriften einer Petition gegen die Nutzung des Spielplatzes an der Höchster Straße zum Bau einer Seniorenresidenz an gleicher Stelle übergeben. Diese waren über die Plattform 'Open Petition' sowie in Form von Papierunterschriften gesammelt worden.

Wir möchten klarstellen, dass alle gesammelten Unterschriften echt sind und es unerheblich ist, wo die Unterstützer der Petition wohnhaft sind, wenn sie einen Bezug zum Spielplatz haben (siehe Kommentare bei Open Petition). Warum sollte Oma/ Opa/ Onkel/ Tante etc. sich nicht auch für die Rechte der Kinder einsetzen, die diesen Spielplatz nutzen und ein Interesse an einem Erhalt des Spielplatzes haben? Warum dürfen Bürgerinnen und Bürger aus Nachbargemeinden, die der Meinung sind, der Spielplatz an der Höchster Straße ist schöner als andere Spielplätze in der Umgebung, dies nicht kundtun? Abgesehen davon stammt insbesondere von den Unterschriften auf Papier ein nicht unerheblicher Teil von Eicher Mitbürgerinnen und Mitbürgern. Zum Schutz der Daten, insbesondere der Papierunterschreibenden, gab es keine Vervielfältigung der Blätter, worauf wir beim Sammeln der Unterschriften auch hingewiesen haben. Ebenso war die Volljährigkeit eine Voraussetzung und Mehrfachunterschriften wurden untersagt. Dass uns nun daraus eine „Mogelpackung“ angedichtet wird, ist menschlich sehr enttäuschend, unfair und wertschätzt unsere Bürgermeinung in keinster Weise.

Unsere Initiative ist parteineutal und möchte die Interessen der Kinder vertreten, die den Spielplatz nutzen. Eine Zusammenarbeit mit der CDU oder einer Initiative „Sprung über die B521“ ist und war nie gegeben.

Um diese Missverständnisse aufzuklären, möchten wir erneut die Gelegenheit nutzen und die Ziele und Werte unsere Initiative „Rettet unseren Abenteuer-Spielplatz“ erläutern.
- Wir befürworten den Bau eines Altenpflegezentrums, wenn der entsprechende Bedarf für eine solche Institution in Eichen und Erbstadt gesehen wird, auf der Gemarkung einer der beiden Ortsteile, aber nicht auf dem Abenteuerspielplatz an der Höchster Straße. Seitens der Stadtverwaltung gibt es zwar keine Favorisierung des Standortes, jedoch wurden unseres Wissens nach keine weiteren Standorte in Eichen geprüft, da ein entsprechender Beschluss direkt für den Standort Höchster Straße vorlag (vom 10.06.2020: Auszug aus der Beantwortung der Fragen von Herrn Bär zur geplanten Einrichtung eines Alten- und Pflegezentrums in Eichen). Diese Standortwahl vernachlässigt völlig die Interessen und Bedürfnisse der Kinder!
- Ziel der Initiative ist die Aufklärung der Eicher Bevölkerung, dass ein ebensolcher Beschluss für den Bau einer Seniorenresidenz am Standort Höchster Straße gefasst wurde. Zum Zeitpunkt der Beschlussfassung war eine Fläche von 3300 qm im Gespräch, die fast die komplette Spielplatzfläche vereinnahmen würde. Eine breite Informationsveranstaltung für die Eicher Bevölkerung wurde zu diesem Zeitpunkt durch den Magistrat nicht vorgenommen. Wir haben den Magistrat erneut und eindringlich gebeten, die Standortprüfung wieder aufzunehmen, um allen Interessenlagen (Kindern und Senioren) gerecht zu werden.
- Wir sind keine politische Organisation noch stehen wir im Zusammenhang mit politisch getriebenen Initiativen (z.B. Sprung über die B521).
- Wir sprechen im Namen unserer Kinder, denen durch den Wegfall bzw. die erhebliche Verkleinerung der Spielplatzfläche viel Raum zum Spielen genommen wird, der nicht zuletzt in Zeiten von Corona eine noch viel größere Bedeutung für die freie Entfaltung bekommen hat. Zudem wird der Spielplatz vom anliegenden Kindergarten und der Grundschule sehr regelmäßig für die Bewegungszeit genutzt. Ein entsprechender Ausgleich an Fläche war in den Plänen nicht vorgesehen.
- Der Spielplatz an der Höchster Straße ist zweifelsohne einer der schönsten und natürlichsten Spielplätze, die Nidderau zu bieten hat, und wird daher auch von Kindern aus anderen Stadtteilen und benachbarten Städten und Gemeinden rege genutzt. Er qualifiziert sich für die Bezeichnung Abenteuerspielplatz und soll zum Wohl der Kinder so erhalten bleiben. Unsere Kinder lieben ihren Spielplatz so wie er ist!
- Auf dem Spielplatz steht ein schöner alter Baumbestand nebst Hügeln und Büschen. Diese sind unter Naturschutzgedanken zu erhalten, auch weil die Bäume ausreichend Schatten spenden. Bei neu angelegten Spielplätzen ist dies lange Zeit nicht der Fall. Auch hier ist ein angemessener natürlicher Ausgleich unseres Ermessens nach nicht angedacht.
- Wir gehen nicht davon aus, dass sich die Argumente der Initiative nach der Informationsveranstaltung am 24./ 25.10.2020 in der Nidderhalle Eichen grundlegend ändern werden, da sie sich nicht gegen ein Seniorenzentrum richten, wohl aber gegen den Standort und ein größerer Eingriff in den bestehenden Spielplatz in jeder Planung zu erwarten ist.

Wir halten weiter an der Möglichkeit der freien Meinungsäußerung fest und sind von der Pressemitteilung des SPD-Ortsverbandes Eichen/Erbstadt zwischenmenschlich zutiefst enttäuscht. Wir bitten um eine entsprechende Richtigstellung und Entschuldigung."

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2