Mehrzweckhalle: CDU soll bei der Wahrheit bleiben

Erbstadt
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die SPD Eichen-Erbstadt ist froh, dass mit dem beschlossenen Doppelhaushalt auch Projekte in Erbstadt angestoßen werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

markusmaier.jpg

„Unser Anspruch ist es, die ganze Stadt im Blick haben. Deshalb ist es für uns selbstverständlich, dass auch die Wünsche der Erbstädter Bevölkerung in dem Haushalt eingeflossen sind“, so Markus Maier, Erbstädter Stadtverordneter, „Wir stecken Geld in die Sanierung des Bürgerhauses sowie die Instandhaltung der Straßen und Bürgersteige. Dazu stehen für 2021 25.000 Euro für Planungen bereit, wie der Bereich um den Pfaffenhof verschönert werden kann. Die Verschönerung selbst ist für 2023 vorgesehen.“ Hinzu würden über 10.000 Euro für die KiTa Erbstadt und die Vorbereitungen für den vierten Bauabschnitt im Erbstädter Baugebiet Specke kommen. Die SPD sei froh, dass diese Maßnahmen gegen die Stimmen der CDU beim Haushalt beschlossen werden konnten.

Verärgert sind die Erbstädter Sozialdemokraten jedoch über die jüngsten Behauptungen der CDU, dass in Erbstadt keine Sanierungsarbeiten und Instandhaltungsmaßnahmen an Straßen und Mehrzweckhalle durchgeführt werden sollen. Bereits in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses sei der CDU erklärt worden, dass solche Maßnahmen nicht im Investitionshaushalt, sondern im Produkthaushalt aufgeführt werden. "Aus diesem Grund kann auch keinen entsprechenden Anträgen für den Investitionshaushalt zugestimmt werden. Es ist nicht fair und eine bewusste Täuschung zu behaupten, dass die SPD diese Arbeiten für Erbstadt ablehnt. Ein solches Manöver geschieht leider nicht zum ersten Mal. Selbstverständlich sind an entsprechender Stelle im Haushalt Gelder für Sanierungsarbeiten und Instandhaltungsmaßnahmen für Erbstadt vorgesehen. Dies hat Bürgermeister Schultheiß wiederholt klargestellt“, so Markus Maier, der zu einer fairen Betrachtung rät: „Wir als SPD können nur raten, den Wirt der Gaststätte zu fragen, der sich uns gegenüber immer wieder zufrieden zur Zusammenarbeit mit der Stadt äußert. Auch aktuell wurden Arbeiten in der Mehrzweckhalle erledigt oder sind in der Mache. So ist zum Beispiel im Kolleg ein neuer Bodenbelag verlegt worden, es werden neue Tische und Stühle dort aufgestellt, die Hecke im Biergarten erneuert sowie die Beleuchtung umgesetzt. Nun soll der Schimmel in der Kegelbahn entfernt werden sowie der Anbau der Küche saniert werden. Es wäre schön, wenn die CDU auch im Wahlkampf bei der Wahrheit bliebe und nicht darauf setzen würden, dass von ihren Behauptungen 'irgendetwas hängen bleibt'.“

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!