Feuer in Duschcontainer: Gemeinschaftsunterkunft in Nidderau evakuiert

Heldenbergen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Stadtteilwehren Heldenbergen und Windecken wurden am Mittwoch um 16.56 Uhr mit dem Einsatzstichwort *Feueralarm - Brandmeldeanlage* in die Gemeinschaftsunterkunft in der Liebigstraße in Heldenbergen alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wurde den Kräften mitgeteilt, dass es sich um ein beständiges Feuer in dem betroffenen Objekt handelt. Bei Eintreffen der Feuerwehr war eine starke Rauchentwicklung aus dem Sanitärbereich wahrnehmbar.

nidderaugemeinsanifeuer.jpg
nidderaugemeinsanifeuer1.jpg

Laut Polizeiangaben entstand das Feuer in einem Duschcontainer, der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 20.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Wie die Feuerwehr Nidderau mitteilten, brannten Einrichtungsgegenstände mit Verrauchung des kompletten Gebäudeabschnitts. Das Objekt wurde durch die Feuerwehr mit Hilfe vom anwesenden Personal geräumt und sämtliche Räumlichkeiten kontrolliert, circa 50 Personen wurden im Außenbereich betreut. Ein Trupp unter Atemschutz löschte das Feuer mit einem Hohlstrahlrohr ab. Aufgrund eines gesetzten Rauchschutzvorhangs konnte die Verrauchung auf den betroffenen Bereich begrenzt werden und somit weitere Sachschäden verhindert werden. Mittels zwei Überdrucklüftern musste über längere Zeit der betroffene Gebäudeteil entraucht werden.

Text und Fotos: Feuerwehr Nidderau

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner