Frauenkino im März: Die Reifeprüfung

Nidderau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zum Abschluss der Saison 2017/2018 des Nidderauer Frauenkinos - wie immer in bewährter Zusammenarbeit des Beirats für Familie und Jugend der Stadt Nidderau und dem Nidderauer Kino Luxor - gibt es einen echten Klassiker zu sehen: Die Reifeprüfung.

Zum 50-jährigen Jubiläum des Films im Jahr 2017 kam „Die Reifeprüfung“ - in restaurierter Fassung - wieder in die Kinos und in diesem Monat ist der Film im Kino Luxor zu sehen. Worum geht es? Eigentlich hat Benjamin Braddock alles was er braucht: er hat das College mit Auszeichnung bestanden und feiert im großen Rahmen seinen 21. Geburtstag. Aber dennoch weiß er nicht, wie es mit ihm weitergehen soll. Er beginnt eine heimliche Affäre mit der Freundin seiner Mutter, der viel älteren Mrs. Robinson. Richtig kompliziert wird das Ganze als er sich in Elaine, Mrs. Robinson’s Tochter, verliebt. Eindringlich warnt sie Benjamin, sich mit ihrer Tochter einzulassen und dann nimmt das Drama seinen Lauf. Was macht den Film so besonders?

Als der Film 1967 ins Kino kam war die Empörung groß, denn zum ersten Mal wurde die Beziehung einer verheirateten Frau zu einem deutlich jüngeren Mann thematisiert und zudem ist der Film ein Zeitdokument der gesellschaftlichen Umbrüche in den USA im Jahr 1967. Regisseur Mike Nichols prangerte die konservativen und prüden Moralvorstellungen der amerikanischen Gesellschaft an. Zum anderen war die Machart des Films etwas Neues. Nicht nur die Lieder selbst - geschrieben von Simon & Garfunkel - waren etwas Besonderes, sondern auch die dramaturgische Einbindung der Songs in die passende Filmszene. Der Song „Mrs. Robinson“ schrieb Paul Simon eigens für den Film. Für Dustin Hoffman selbst war die Rolle des Benjamin Braddock DER Durchbruch und heute ist er einer der ganz großen Hollywood-Darsteller. Mike Nichols erhielt für die Regie von „Die Reifeprüfung“ einen Oscar und Dustin Hoffman einen Golden Globe für den besten Nachwuchsdarsteller. Zu sehen ist der Film - wie immer am 3. Mittwoch des Monats - am 21. März 2018 um 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet 7 Euro und wie immer sind auch Männer willkommen.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeigeherbstmessethermosun

Anzeigewerbung vorsprung1 300x250px

Anzeigematthiaspfeifer

Anzeigecarmen broenner10092018

AnzeigeWerbung Benzing

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner