„Nidderau blüht“ begeistert Nidderauer und Insekten

Nidderau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zitronenfalter, Pfauenaugen, Kohlweißlinge, Wildbienen und Hummeln tummeln sich auf den Blühflächen, die im gesamten Stadtgebiet und in den Feldlagen angelegt wurden.

nidderauinsekten.jpg

Die Blühfläche am Gehrener Ring kann nicht nur durch seltene Besucher aus der Insektenwelt begeistern. Auch Pflanzen wie der Natternkopf und die Wilde Möhre können dort bewundert werden. Hier zeigt sich schnell welchen Beitrag die Blühflächen zur Steigerung der Biodiversität leisten. Am Landwehrgraben unweit der Blühfläche am Gehrener Ring vergnügen sich Vögel, wie das Rotschwänzchen in den Grasbeständen und suchen nach Nahrung für sich und Ihre Jungen. Erster Stadtrat Rainer Vogel, Horst Körzinger und Bernd Siebel von der Bürgerstiftung Nidderau überzeugten sich von der erfolgreichen Anlage der Blühflächen innerhalb des Stadtgebietes.

Weitere Flächen findet man zum Beispiel in der Eicherstraße und am Wärtchen in Windecken oder an der Nidderhalle in Eichen. Viele Bürger in Nidderau erfreuen sich an den Blühflächen und sind selbst in ihren Gärten tätig geworden. Die Bürgerstiftung Nidderau hat dieses Engagement auch in diesem Jahr wieder mit der Verteilung von Samentütchen mit standortgerechten Blühmischungen unterstützt. Beispielhaft hat Bernd Siebel von der Bürgerstiftung Nidderau, selbst begeisterter Blühflächenarchitekt, seinen Garten in ein Blühendes Insektenparadies verwandelt.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner