Nützliche Geschenke für wohnungslose Menschen

Rodenbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zu Weihnachten auch an jene denken, die nicht so viel haben: Für die Mitglieder der Arbeiterwohlfahrt Rodenbach-Ronneburg seit vielen Jahren eine Herzensangelegenheit.

Anzeige

rodenbspendefranz.jpg

Auch in diesem Jahr statteten sie deshalb pünktlich zum Beginn der Adventszeit dem Franziskus-Haus in Hanau einen Besuch ab und überreichten dem stellvertretenden Einrichtungsleiter Julius Reitz einen Scheck über 600 Euro.

Die Unterstützung der Arbeiterwohlfahrt Rodenbach-Ronneburg ist dabei schon eine feste Tradition geworden, wie sich Julius Reitz freut. „Mit diesem Geld werden gezielt Dinge gekauft, die unsere Klienten in ihrem alltäglichen Leben gut gebrauchen können“, erklärt er. Für diejenigen, die auch in den kalten Monaten auf der Straße leben, kann dies ein neues Zelt oder ein warmer Schlafsack sein. Für die Bewohner des Übergangswohnheims sind vermeintlich alltägliche Dinge wie Ordner, Büromaterial oder Schlüsselmäppchen nützliche Geschenke, die dankbar angenommen werden, so Reitz. Dass die Verwendung der Spende sich dabei ganz konkret an den Bedürfnissen der Menschen von der Straße orientiert, ist den engagierten Mitgliedern der Arbeiterwohlfahrt sehr wichtig: „Wir freuen uns, dass unsere Spende auf diese Weise direkt bei den Menschen ankommt“, stellt Edgar Kreuzer, der Vorsitzende der AWO Rodenbach-Ronneburg, fest und lobte die gute Arbeit im Franziskus-Haus. Julius Reitz bedankte sich herzlich für die netten Worte und die langjährige Unterstützung durch die Arbeiterwohlfahrt. „Mit Ihrer Spende machen Sie den Menschen von der Straße jedes Jahr wieder eine große Freude.“

Das Franziskus-Haus ist eine ganzjährig geöffnete Einrichtung der Ökumenischen Wohnungslosenhilfe in Trägerschaft des Caritas-Verbandes für den Mainz-Kinzig-Kreis. Es bietet wohnungslosen Menschen Beratung, Unterkunft und Essen sowie Kleidung. Die sozialpädagogische Arbeit im Übergangswohnheim bietet die Möglichkeit für die Gründung eines eigenen Hausstandes, begleitet durch das Angebot des Betreuten Wohnens. Nähere Informationen über das Franziskus-Haus erhalten Sie unter der Telefonnummer 06181/3609-0 oder auf der Homepage: www.franziskus-haus-hanau.de
Anschrift: Matthias-Daßbach-Straße 2, 63450 Hanau
Spendenkonto: Sparkasse Hanau, IBAN DE03 5065 0023 0000 0987 49, BIC HELADEF1HAN

Foto (von links): Julius Reitz, stellvertretender Einrichtungsleiter des Franziskus-Hauses, der Vorsitzende der AWO Rodenbach-Ronneburg Edgar Kreuzer und sein Stellvertreter Roland Bruckmeier freuen sich, dass mit der Spende gezielt nützliche Dinge für die wohnungslosen Menschen gekauft werden können.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS