Frauentreff spendet zwölf handgenähte Adventskalender

Rodenbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In den Wohnbereichen des Altenzentrums Rodenbach kommen in diesen Tagen Adventskalender zum Einsatz, die eine ganz besondere Geschichte haben.

zwoelfadventka.jpg

Denn die zwölf individuell gestalteten und handgenähten Adventskalender sind nicht etwa gekauft, sondern wurden eigens für die Bewohner der Pflegeeinrichtung genäht. Im Rahmen des Projekts „Nähwerkstatt“ der Initiative „Empowerment - Fit für soziale Integration und berufliche Entwicklung“, haben acht Frauen, zwei Monate lang immer mittwochs in liebevoller Handarbeit an den Adventskalender gearbeitet. Das Projekt zur Stärkung der Handlungskompetenzen von Frauen mit Migrationshintergrund, wurde vom Büro für interkulturelle Angelegenheiten des Main-Kinzig-Kreises in Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst e.V. ins Leben gerufen. Besonders erfreut waren die Teilnehmerinnen der „Nähwerkstatt“ darüber, den Bewohnern des Altenzentrums mit den Adventskalendern eine Freude zu bereiten.

Zu Beginn des Projekts erhielten die Teilnehmerinnen einen Einblick in die Geschichte von Weihnachten und erfuhren die Bedeutung von Adventskalendern. Voller Eifer machten sich die Frauen ans Werk, um die Kalender rechtzeitig fertigzustellen. Gleich nachdem sie die Stoffe ausgesucht hatten, begannen die Frauen mit den Näharbeiten. Kurz vor dem ersten Advent waren die zwölf Adventskalender dann fertig. Bei einem Besuch im Altenzentrum, überreichten die Mitglieder des Frauentreffs die Adventskalender an die Leiterin der Sozialen Betreuung, Vanessa Buono, die sich „für das wundervolle Geschenk“ bedankte und die Handwerkskunst der Näherinnen lobte. „Wir danken dem Büro für interkulturelle Angelegenheiten und dem Malteser Hilfsdienst für dieses tolle Projekt. Das Glitzern in den Augen der Bewohner, wenn sie ein Türchen öffnen, ist unbezahlbar – es weckt Erinnerungen und gibt ihnen ein Gefühl von Vertrautheit und Gemeinschaft“.

Foto (von links): Stephanie Buchhold (Sachgebietsleitung Büro für interkulturelle Angelegenheiten), Nadja Sabanovski (Büro für interkulturelle Angelegenheiten), Nafisa Madadi, Zarghoneh Jafari, Francess Kedzue Evane, Sara Hussaini, Waltraud Born (Koordinatorin Integrationsdienste des Malteser Hilfedienst e.V.) und (vorne) Vanessa Buono.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS