"Gute Nachrichten bezüglich der Windkraftvorrangflächen, die an und um die Ronneburger Gemarkungsgrenzen gezeichnet worden waren", heißt es zu Beginn einer Pressemitteilung aus dem Ronneburger Rathaus. Die Flächen auf der Seite des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain mit der Nummer 5301 und 5302, die Ronneburg massiv betroffen hätten, seien dem "Ausschlussraum" zugeordnet worden, "dies bedeutet, gestrichen worden".