Ronneburger SPD solidarisch und erfolgreich

Ronneburg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Jahreshauptversammlung der SPD Ronneburg stand ganz im Zeichen der politischen Arbeit.

Neben der Ehrung unseres Mitglieds Ludwig Faust für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD und der Wahl einer Revisorin, gewählt wurde Johanna Scheller, sind die politischen Inhalte in den Vordergrund gerückt. So warb der 1. Vorsitzende Gerd Schatz in seiner Rede um die sozialdemokratischen Ideale, die es schon vor 40 Jahren gab. Er sagte: „ Die Ideen und Programmatik der SPD haben sich nicht verändert. Wir wollen Wohlstand und Frieden nach innen und nach aussen für alle. Wir wollen keine Politik, die nur wenige begünstigt.“ Gast der Jahreshauptversammlung war unsere Kandidatin für die Europawahl Yasmin Schilling aus dem benachbarten Neuberg.

In ihrer Rede wies sie auf die Bedeutung der Europawahl am 26. Mai 2019 hin. Ihr Credo:“ Die europäische Idee von Freiheit, Demokratie, Menschenrechte, wirtschaftliche Zusammenarbeit und politische Partnerschaft über nationale Grenzen hinweg, ist der bedeutendste politische Fortschritt des vergangenen Jahrhunderts“. Weiter sagte sie: „Frieden, Freiheit und Wohlstand sind keine Worthülsen. All dies haben wir dieser europäischen Idee zu verdanken. Deshalb ist die Europawahl am 26. Mai 2019 eine Schicksalswahl. Populisten und Nationalisten stellen sich gegen diese europäische Idee. Als dritter Redner an diesem Abend trat unser Bürgermeister Andreas Hofmann auf. Er schaute zufrieden zurück auf das Jahr 2018. So konnte im Bereich der frühkindlichen Betreuung das Angebot durch eine zweite Waldgruppe erweitert werden.

Er sagte:“ Hier leisten wir unseren Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und erweitern außerdem unseres pädagogisches Angebot.“ Aber nicht nur die KITA-Arbeit ist erfolgreich, auch in Sachen Umweltschutz muss sich Ronneburg nicht verstecken. Durch die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED spart die Gemeinde nicht nur 4.500,00 Euro im Jahr, wir entlasten auch unsere Umwelt um 30 Tonnen Kohlendioxid. Weitere Investitionen waren der behindertengerechte Ausbau der Friedhöfe in Hüttengesäß und Neuwiedermuß, sowie die Sanierung des jahrelang stillgelegten Glockenturms der Trauerhalle in Neuwiedermuß. Der Friedhof in Altwiedermus wird in den nächsten Jahren erneuert. Erste Schritte sollen aber schon dieses Jahr erfolgen. Weitere größere Investitionen sind im Rahmen der Dorfentwicklung der Um- und Ausbau der Dorfgemeinschaftshäuser TÜRMCHEN und ALTE SCHULE, sowie das Projekt „Gestalterische Verknüpfung der Freiräume zwischen der Ev. Kirche und der Mehrzweckhalle im Ortsteil Hüttengesäß. Der Bürgermeister schloß seine Rede mit den Worten: „Es macht Spaß für diese Gemeinde zu arbeiten.“ Ale drei Rednerinnen bzw. Redner wurden mit großem Beifall bedacht. Die anschließende lebhafte Diskussion war geprägt von Sachlichkeit aber auch einem gewissen Stolz. Wie sagte doch unser Ehrenbürgermeister Friedhelm Kleine: „Hier in Ronneburg sieht man wie erfolgreich Sozialdemokraten für ihre Bürger agieren und regieren.“

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner