Winterliches Turnvergnügen bei den „Die Kleinen Rittern“

Ronneburg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im Februar haben die einzelnen Gruppen des Haupthauses, der Krippe sowie die beiden Waldgruppen an einem “Online Kinderturn-Abzeichen inklusiv“ der „Hessischen Turnjugend“ teilgenommen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

ronneturnabzeichen.jpg
ronneturnabzeichen1.jpg

Die Erzieherin und Initiatorin Birgitta Borngräber hat als Übungsleiterin die Idee des winterlichen Turntages mit in die Gruppen gegeben. Dies stieß bei allen Kolleginnen auf große Begeisterung, denn die zu absolvierenden Stationen waren dabei so konzipiert, dass Kinder aller Altersstufen und verschiedener körperlichen Voraussetzungen teilnehmen konnten. Von Kindern, die besonders motorisch fit sind, bis hin zu Kindern mit körperlichen Einschränkungen, konnten das Abzeichen erfolgreich meistern. Die erste Turnstunde wurde von der Übungsleiterin Frau Borngräber mit den Kindern der Blumengruppe absolviert und gefilmt. Die Aufnahme mit den Turnübungen wurde dann in den Gruppen gezeigt und nachgeturnt.

Die Anleitung bestand aus vier Stationen, welche mit Hilfe von einfachen Alltagsmaterialien Bewegungslandschaften bildeten. Die erste Station hieß „Turnen im Schnee“. Hierbei haben die Erzieherinnen Kinder in winterliche Figuren verzaubert, die dann mit jeweiligen Bewegungen dargestellt wurden. So kam es, dass sie z.B. als runder Schneeball durch den Raum kullerten oder als Kerze die Beine gerade in die Luft streckten. Kinder, die mit Leichtigkeit diese Übung absolvierten, konnten die auch mit verschlossenen Augen tun.

Die zweite Station wurde mit Unterstützung der Kinder vorbereitet. Die Größeren rollten Handtücher und legten aus diesen, gemeinsam mit Springseilen, eine Eislandschaft. Aufgabe war es, nun darüber zu balancieren. Das konnten sie vorwärts, rückwärts, seitwärts und auch springend durchführen. In der dritten Station wurden Schneebälle aus Zeitungspapier geformt. Anschließend wurde dann eine Schneeballschlacht gemacht. Dies bereitete den Kindern besonders große Freude, konnten sie doch auch die Erzieherinnen abwerfen.

In der letzten Station diente ein Reifen als Wurfziel. Mit viel Mühe und Stolz gelang es sogar den Jüngsten zu treffen. Wer ohne große Anstrengung traf, konnte mit der schwächeren Hand werfen, die Distanz vergrößern oder auch im Liegen das Ziel versuchen zu treffen. Der Turntag wurde mit der Übergabe einer Turnurkunde gefeiert. Die Rückmeldung aus allen Gruppen war sehr positiv. Die Kinder und auch Erzieherinnen waren mit viel Freude und Begeisterung dabei. Die Erzieherinnen fanden die einzelnen Stationen sehr einfach durchzuführen und auch für eigene Ideen abwandelbar, sodass sie zukünftig auch im Kita-Alltag immer mal wieder angewandt werden können.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!