Geflügelter Zuwachs bei den Kleinen Rittern

Ronneburg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Kita "Die kleinen Ritter" hat ein neues Bienenhaus.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

ritterbienehaus.jpg

Das ist so konzipiert, dass Kinder detailliert beobachten können, wie sich Bienen entwickeln. Mit dem Bienenhaus zogen auch zehn Mauerbienen ein, die in einem Röhrchen kamen. Die Kinder der Blumengruppe durften dieses Röhrchen in das Bienenhaus hineinstecken, um den Bienen ein neues zu Hause zu geben.

Gemeinsam mit den Kindern haben die Erzieherinnen der Blumengruppe einen geeigneten Platz für das Bienenhäuschen gefunden. Die Kinder können sogar vom Gruppenraum aus die Bienen gut beobachten. Sie können die Bienen sehr leicht erkennen, da sie ein rötliches Fell haben. Voller Neugier und Spannung besuchen die Kinder die Bienen auf dem Außengelände. Die Vorschulkinder geben bereits ihr Wissen um die Aufgaben einer Biene an die jüngeren Kinder weiter und gehen sehr achtsam an das Bienenhäuschen heran.

Mauerbienen sind weitgehend für die Bestäubung der Kulturpflanzen und Wildblumen verantwortlich. Sie gehören zu den Wildbienen und produzieren - wie die meisten Wildbienen - keinen Honig, bilden keinen Staat und stechen nicht. Deshalb sind sie hervorragend dafür geeignet, mit Kindern Naturbeobachtungen durchführen zu können.

Für Kita-Leiterin Janet Kulke eine wesentliche Bereicherung für eine naturnah gelebte Pädagogik.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!