Erstes Tor im Stacheldraht zwischen Ost und West geöffnet

Schlüchtern
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Bürgerbewegung Bergwinkel hatte am 3. Oktober 2019 in das katholische Pfarrheim in Schlüchtern eingeladen.

stachelostwest.jpg
stachelostwest1.jpg
stachelostwest2.jpg
stachelostwest3.jpg
stachelostwest4.jpg

Referent war Dr. Constantin von Brandenstein Zeppelin, der anschaulich die Anfänge der beginnenden Wiedervereinigung schilderte. Dabei hatte er auch authentische Bilder aus der damaligen Zeit in einer PowerPoint Präsentation zusammengefasst. Die Besucher konnten sich von den Verhältnissen in den damaligen Flüchtlingslagern sowohl in der Botschaft in Ungarn als auch in einer Kirche überzeugen. Politisch besaßen seinerzeit sowohl die ungarischen Behörden als auch deutsche Behörden die Kraft , die Flüchtlinge aus der ehemaligen DDR nicht in ihr Heimatland zurück zu schicken, sondern die Ausreise zu bewilligen und zu organisieren.

„Damit konnte ein erstes Tor im Stacheldraht zwischen Ost und West geöffnet werden“, so von Brandenstein weiter. Der Fraktionsvorsitzende der Bürgerbewegung Bergwinkel Hans Konrad Neuroth dankte dem Referenten für das anschauliche Bildmaterial und seine bewegenden Worte über die damalige Zeit. Er bedankt sich auch bei den zahlreich erschienenen Gästen, die trotz Herbstferien und Brückentag den Weg ins Pfarrheim nach Schlüchtern gefunden hatten. Neben dem ersten Stadtrat Reinhold Baier, dem Stadtverordnetenvorsteher Joachim Truß, dem Ortsvorsteher Innenstadt Rainer Gramann, dem Bürgermeister der Stadt Steinau Malte Uffeln konnte Neuroth auch den Vorsitzenden der Freien Wähler Main-Kinzig-Kreis Heinz Breitenbach herzlich begrüßen.

Neuroth überreicht mit dem Referenten ein kleines Geschenk nämlich zwei Blutbuchenstecklinge und eine Flasche Sekt. Im Anschluss an den offiziellen Teil dieser Veranstaltung ging es zum gemütlichen Ausklang des Vormittages über. Die Mitglieder der Bürgerbewegung Bergwinkel hatten allerlei Schmankerl vorbereitet, so hausgemachten Handkäse in verschiedenen Variationen, Apfelcidre, Apfelwein und Apfelsaft , sowie weitere Getränke und natürlich durften auch Kaffee und Kuchen nicht fehlen.

Alle Gäste waren mit der Veranstaltung hochzufrieden und bereuten ihr Kommen nicht; man sprach die Hoffnung aus, dass die BBB auch im kommenden Jahr 2020 wieder eine vergleichbare Veranstaltung durchführen werde, was der ebenfalls anwesende Vorsitzende Norbert Wuthenow, der zu Beginn die Begrüßung übernommen hatte, zusicherte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!