Kalter Markt steht vor der Tür: Mehr als 270 Attraktionen

Schlüchtern
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Kalte Markt, das größte Heimatfest im Kinzigtal, steht bevor. Von Freitag, 8. November, bis Dienstag, 12. November, wird Schlüchterns Innenstadt erfüllt sein vom Duft gebrannter Mandeln und vom Trubel an den Fahrgeschäften.

kaltermarktnov.jpg

Mehr als 270 Attraktionen bereichern den Markt im Jahr 2019, das Programm ist vielfältig.  „Der Kalte Markt ist zweifelsohne der absolute Höhepunkt im Veranstaltungskalender unserer Stadt“, sagt Bürgermeister Matthias Möller (parteilos). „Ich liebe die einzigartige Atmosphäre, die es so nur an diesem Wochenende gibt, wenn es knackig kalt ist, es überall nach Mandeln und Glühwein riecht, man alte Bekannte wieder trifft und Zeit für einen gemütlichen Plausch hat.“

Knut Koller von der Stadtverwaltung, der für die Organisation des Marktes verantwortlich zeichnet, erläutert: „Unzählige Aussteller haben sich angemeldet. Die Straßen und Gassen werden gefüllt sein mit tollen und abwechslungsreichen Ständen.“ Für eine bunte Mischung hat der Marktmeister in der Tat wieder gesorgt: Los- und Schießbuden, Essens- und Getränkestände, Kleider- und Lederwaren sind ebenso zu finden wie Partyzelte, Fahrgeschäfte und natürlich ein Riesenrad. Die Auswahl wird wieder einmal enorm sein.

Offiziell eröffnet wird der Kalte Markt am Freitagabend um 18 Uhr mit dem Leiterspruch am Rathausplatz. Dort wird auch der neue Kalte-Markt-Präsident Michael Resch seinen Schlüssel überreicht bekommen. Am Samstag findet der Lampionumzug für Kinder statt, los geht es ab 17:30 Uhr am Rathausplatz vor dem Büro „Aktive Kernbereiche“. Das Großfeuerwerk auf der Schlüchterner Mauerwiese findet am Sonntagabend um 20 Uhr statt. Der letzte Kalte-Markt-Tag (Dienstag) ist wie immer der Familientag mit ermäßigten Preisen. Während des Kalten Marktes werden auch einige Konzerte stattfinden, darunter im Zelt der Historischen Bürgergarde sowie im Zelt der Planemächer 2000.

Los geht es allerdings schon am Mittwoch, 6. November, mit dem Filmabend der Präsidenten in der Stadthalle Schlüchtern und am Donnerstag, 7. November, mit dem Heimatabend der Schlüchterner Vereine, ebenfalls in der Stadthalle. „Der Film- und der Heimatabend sind besonders für unsere einheimischen Bürgerinnen und Bürger zu empfehlen“, sagt Bürgermeister Möller. „Natürlich sind aber auch alle Interessierten herzlich eingeladen.“

Die Stadt wird kostenlose Sonderbusse anbieten, die alle Schlüchterner Stadtteile sowie umliegende Gemeinden anfahren. Den Busfahrplan können sich interessierte auf der Internetseite des Kalten Marktes herunterladen. Bürgermeister Möller sagt: „Uns ist es sehr wichtig, dass die Schlüchternerinnen und Schlüchterner kostenfrei zu unserem Markt kommen können. Und dass man nicht selbst heimfahren muss, ist sicherlich auch kein Nachteil.“

Der Kalte Markt ist eines der ältesten Feste Hessens. Die Ursprünge des Marktes gehen bis ins 12. Jahrhundert zurück. Der Kalte Markt war einst ein Kram- und Viehmarkt und zählt heute zu den bedeutendsten Heimatfesten im Main-Kinzig-Kreis.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner