Bürgerbewegung geht mit "klangvollen Namen" in die Kommunalwahl

Schlüchtern
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Bürgerbewegung Bergwinkel (BBB) hatte dieser Tage ihre Mitgliederversammlung in Elm in der Gaststätte „Zum Saukopfstübchen“ durchgeführt.

bbblistekommuna.jpg
bbblistekommuna1.jpg
bbblistekommuna2.jpg
bbblistekommuna3.jpg
bbblistekommuna4.jpg
bbblistekommuna5.jpg

Der Einladung waren zahlreiche Mitglieder gefolgt. Schließlich ging es auch um wichtige Entscheidungen. Die Mitglieder sollten sich mit der Frage beschäftigen, wer für die Bürgerbewegung Bergwinkel künftig für das Stadtparlament kandidieren soll und wer für die Ortsbeiräte bereitsteht. Die Vorsitzende der BBB. Sylke Schröder. begrüßte zunächst die erschienenen Gäste. Sie erläuterte die vorgelegten erarbeiteten Listenvorschläge. Sie hieß auch den stellvertretend Kreisvorsitzenden der Freien Wähler Gemeinschaft Main Kinzig, Herrn Carsten Kauck, herzlich willkommen. Kauck wurde dann auch einstimmig zum Versammlungsleiter gewählt, der die Wahlgänge überwachte und ebenfalls Erläuterungen vornahm.

Die Wahlen verliefen absolut harmonisch, die Vorschläge für Stadtparlament und Ortsbeirat Innenstadt wurden in einigen Punkten noch ergänzt. „Besonders erfreulich ist,“ so der Fraktionschef der BBB Hans Konrad Neuroth, „dass sich für das Stadtparlament der Stadt Schlüchtern insgesamt 33 Personen gefunden haben.“

„Die Liste ist ausgewogen, es finden sich sehr namhafte Schlüchterner Bürgerinnen und Bürger wieder. Jung und alt findet sich auf der Liste, aber auch Frauen, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. Die Liste für den Ortsbeirat Innenstadt ist mit insgesamt neun Kandidaten ebenfalls bestens ausgestattet; mit Karin Kling finden sich eine Frau auf Listenplatz zwei. Ebenfalls positiv zu bewerten sind sechs Kandidaten für den Ortsbeirat Elm.“

Spitzenkandidatin Sylke Schröder erläuterte die Vorstellungen der Bürgerbewegung Bergwinkel für die Zukunft. Sie wies darauf hin, dass zwei Klausurtagungen stattfinden werden. So wird das kommunalpolitische Programm der Bürgerbewegung Bergwinkel für die nächsten fünf Jahre erarbeitet werden, ferner werde man sich mit dem Haushalt der Stadt 2021 beschäftigen. Natürlich wünschte sie sich ein positives Wahlergebnis bei den Kommunalwahlen 2021. Hans Konrad Neuroth bedankte sich bei der souveränen Versammlungsleitung durch Herrn Carsten Kauck.

Neuroth wies weiter darauf hin, dass in den vergangenen fünf Jahren viele Initiativen, Anregungen und positive Ansätze durch die BBB im Parlament und in der Öffentlichkeit vorgebracht worden seien, die bedauerlicherweise in der Regel von der Mehrheit des Stadtparlaments jedoch abgelehnt worden seien; teilweise mit eher fadenscheinigen Argumenten. Es sei sogar vorgekommen, dass so der Antrag der BBB auf Einrichtung einer behindertengerechten Stadt Schlüchtern abgelehnt wurde und wenige Monate später dann ein ähnlicher Antrag durch die Grünen von der Mehrheit verabschiedet worden sei. Er drückte seine Hoffnung aus, dass sich dies in den kommenden fünf Jahren verändern werde.

Auf der Liste, die von Sylke Schröder angeführt wird, finden sich Namen wie Dr. Klaus Nied, Pfarrer i R Klaus Arnold, Rainhard Cerny, Dr. Peter Neuroth, Günter Baus und junge Leute wie Kilian Loth und Sydney Steve Jeckel, aber auch Neulinge wie Frank Seibel, Christof Worch und Markus Euler. Karin Kling, Doreen Grundl, Mirijana Petrovic Marianne Jahn und Beata Förster vervollständigen das weibliche Element.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!