Der Verein für Wirtschaft und Tourismus aus Schlüchtern (WITO) unterstützt deshalb die Betreiber mit neuen Aktionen und bittet alle Menschen aus dem Bergwinkel um aktive Unterstützung – und das möglichst längerfristig. Denn niemand wisse, wie lange die Einschränkungen tatsächlich andauern. Die Vorschriften der Bundesregierung für den November sorgen dafür, dass die Gastronomie nahezu komplett geschlossen bleiben muss. Das trifft freilich auch die Betriebe in der Region hart. Der Schlüchterner Verein für Wirtschaft und Tourismus (WITO) möchte den Gastronomen deshalb unter die Arme greifen und ihre aktuellen Angebote verbreiten und besonders bewerben. Das teilt der Gewerbeverein in einer Presseinfo mit. Axel Ruppert, Vorstandsvorsitzender des WITO, betont: „Wir wollen den Menschen der Region zeigen, welche leckeren und vielseitigen Angebote es bei uns im Bergwinkel gibt. Und wir wollen deutlich machen, dass diese Angebote es wert sind, unterstützt zu werden.“

Deshalb möchte der Verein – analog zur PR-Kampagne #KaufinSchlüchtern im März – in den sozialen Medien sämtliche Gastronomiebetriebe und deren Angebote vorstellen. Besonders hervorgehoben werden dabei die aktuellen Bestellmöglichkeiten und Informationen dazu, ob ein Lieferservice angeboten wird. Ruppert: „Es gibt bereits einige kreative Lösungen und tolle Aktionen hier – diese wollen wir noch bekannter machen und unter die Leute bringen.“ Deshalb werden auf Facebook und Instagram sämtliche Gastronomiebetriebe vorgestellt – inklusive Speisekarte und Kontaktdaten. Diese ganzen Infos werden auch auf der Homepage wito-schluechtern.de gebündelt in einer Schlüchterner Speisekarte präsentiert. Ruppert erläutert: „Dort kann sich dann jeder sämtliche Speisekarten anschauen und sich einen Überblick über das tolle gastronomische Angebot verschaffen.“

Aber: Die tollsten Ideen nützen natürlich nichts, wenn sie nicht unterstützt werden. Deshalb betont Ruppert: „Wir appellieren gleichzeitig an die Bürgerinnen und Bürger, die Angebote unserer Gastronomen wahrzunehmen und sich lieber einmal mehr etwas zu Essen zu bestellen, als zuhause zu kochen. Es gibt sogar schon jetzt Weihnachtsgans-Menüs zum Vorbestellen!“ Niemand wisse so genau, ob die Lage im Dezember wieder entspannter sei, betont Ruppert: „Es ist davon auszugehen, dass uns das auch über 2020 hinaus beschäftigt. Deshalb wollen wir unsere Gastronomiebetriebe mit diesen Aktionen nachhaltig unterstützen. Und deshalb hoffen wir auf die Unterstützungen der Bürgerinnen und Bürger, damit uns unsere Gastronomie erhalten bliebt.“

Foto: Der WITO und Vorstand Axel Ruppert wollen die Gastronomie mit gezielten Aktionen unterstützen. Quelle: WITO

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2