Verkehrswacht Schlüchtern muss weiterbestehen

Schlüchtern
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"Die Verkehrswacht Schlüchtern muss weiterbestehen" - so lautet die einstimmige Meinung der Bürgermeister Dominik Brasch von Bad Soden-Salmünster und Matthias Möller von Schlüchtern sowie Gerhard Brink, Vizepräsident der Landesverkehrswacht Hessen e.V.

Die Verkehrswacht Schlüchtern wurde am 16. Oktober 1953 in Schlüchtern gegründet. 1. Vorsitzender wurde Paul Kemper und der letzte Vorsitzende war Ekkehard Schmidt, der am 19. Sept. 2014 verstarb. Danach gingen die Aktivitäten in Kindergärten und Schulen stark zurück, und die Verkehrswacht wurde vom Schatzmeister Alfred Buchhold am Leben erhalten. Nicht nur die Städte im „Altkreis“ Schlüchtern vermissen die Verkehrssicherheitsarbeit der Verkehrswacht, sondern auch die Kindergärten und Seniorengruppen suchen Hilfe für Veranstaltung für Senioren und Verkehrstraining für ihre Kitakinder bei der Nachbarver-kehrswacht Fulda.

Auch die Landesverkehrswacht Hessen macht sich Sorgen. Gerhard Brink appelliert: „Die Arbeit unserer Moderatoren vor Ort ist unverzichtbar. Aber erst, wenn sie nicht mehr da sind, bemerken Einrichtungen was ihnen fehlt. Wir müssen alles daransetzen, diese wertvolle, ja manchmal lebensrettende Arbeit für mehr Verkehrssicherheit von Jung bis Alt wieder zu beleben!“ Bei einem Arbeitsgespräch im Rathaus von Bad Soden-Salmünster suchten die Teilnehmer nach Ideen, wie man die Arbeit der Verkehrswacht Schlüchtern fortführen kann und besonders auch nach Personen, die im Vorstand mitarbeiten können. An dem Gespräch nahmen der Kurstadt-Bürgermeister Dominik Brasch, von der Stadt Schlüchtern das Magistratsmitglied Willi Staaf, Gerhard Brink von der Landesverkehrswacht Hessen, Alfred Buchhold von der Verkehrswacht Schlüchtern und vom Regionalen Verkehrsdienst der Polizei in Gelnhausen der Verkehrserzieher Thomas Jockel, teil.

Bürgermeister Dominik Brasch fasste das Ergebnis mit den Worten zusammen: „Ich bin nicht resigniert von dem Gesprächsergebnis, keinen neuen Vorstand gefunden zu haben, sondern durch den Willen der Teilnehmer ermutigt worden, weiterhin aktiv mitzuhelfen, ja mit zu suchen einen neuen Vorstand für die Verkehrswacht Schlüchtern zu finden!“ Willi Staaf ergänzte: „Ich werde in Schlüchtern aktiv Leute ansprechen und werben sowie alles daransetzen, dass die Verkehrswacht weiterbesteht!“

Ein Weg war es auch, über die regionalen Medien nach Personen zu suchen, die Lust haben, sich für eine gute Sache zu engagieren. Gerhard Brink, der auch als Moderator der Deutschen Verkehrswacht schon mehrmals in Schlüchtern, Sterbfritz und in Elm in Kindergärten mit Kindern und Eltern gearbeitet hat, appelliert an alle Leser: „Wer ein Herz für Kinder hat, und gerne mit Kindern arbeitet, der gehört in unser Team! Diese Arbeit macht Freude und wird auch belohnt nicht nur durch ein Dankeschön der Teilnehmer, sondern auch durch strahlende Gesichter der Kindergartenkinder!“

Foto (von links): Bürgermeister Dominik Brasch, Willi Staaf Magistratsmitglied Stadt Schlüchtern, Gerhard Brink Landesverkehrswacht Hessen, Alfred Buchhold Verkehrswacht Schlüchtern und Thomas Jockel Verkehrserzieher vom Regionaler Verkehrsdienst in Gelnhausen.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2