Anzeige
Anzeige
Anzeige

ortsbiercdusch.jpg

Dies könne zu mehr Demokratie vor Ort und mehr Mitsprachemöglichkeit der Bürgerinnen und Bürger beitragen. „Viele Themen – zum Beispiel die Gestaltung des Ortsbilds oder Fragen der Verkehrsführung – sind vor Ort am besten aufgehoben. Die Ortsbeiräte sollten mehr als nur Beratungsgremien sein“, sagt der Kilianstädter Ortsvorsteher Thorsten Weitzel, der mit den Mitgliedern des Gremiums durch Ortstermine stets eigene Themen, die Kilianstädten betreffen, aufgreift und auf die politische Agenda setzt, etwa rund um das Thema Friedhof. „In den Ortsbeiräten können Themen eingebracht werden, die die Menschen bewegen und hier kann direkt mit den Beteiligten diskutiert werden“, so Thorsten Weitzel, der seit nunmehr zehn Jahren dem Kilianstädter Ortsbeirat vorsteht und auch in Zukunft eine Politik mit Herz und Verstand verspricht. Unterstützt wird er vom langjährigen Ortsbeirat Hans Ramme, der auf Platz 3 kandidiert. Wie Weitzel und Ramme ist auch die auf Position 2 platzierte Sigrid Wilhelm in Kilianstädten aufgewachsen und fest verwurzelt. Es komplettieren Carina Wacker und Markus Jung die CDU-Liste für den Kilianstädter Ortsbeirat. Auch in Büdesheim stellt sich mit Parteichef Andreas Zeller einer der CDU-Vorderen als Nummer 1 für die Arbeit im Ortsbeirat zur Verfügung. Es folgen der amtierende Ortsbeirat Thomas Abraham auf Platz 2 und Neubürger Gerrit Ulmke auf Rang 3. Mit Brigitte Schneider kandidiert zudem eine äußerst erfahrene Kommunalpolitikerin und mit dem JU-Vorsitzenden Marcel Bamberg ein junger Büdesheimer für den Ortsbeirat. „Auch die Belange unserer Vereine sind uns wichtig, diese werden auch in Zukunft von der CDU in den Ortsbeiräten thematisiert werden", so Andreas Zeller.

Und auch im kleinsten Schönecker Ortsteil ist die CDU laut eigener Aussage bestens aufgestellt: Mit Sascha Brey kandidiert der bisherige stellvertretende Ortsvorsteher erneut als Spitzenkandidat in Oberdorfelden. Er konnte nicht nur bei der Gestaltung der 1250-Jahr-Feier seine Leidenschaft für Oberdorfelden unter Beweis stellen, sondern auch durch den stetigen Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern. „So weiß man, wo der Schuh drückt", erklärt Brey. Er wird diesmal unterstützt von Hilmar Müller, Reiner Caspar, Zoumpoulia Lind und Volker Gruner, die auf der Oberdorfelder CDU-Liste kandidieren und Themen wie die Verkehrssicherheit, speziell auch die Schulwegesicherung, auf die Tagesordnung setzen möchten. „Auch in der nächsten Wahlperiode werden wir Partner der Bürger und die starke Stimme für die Schönecker Ortsteile sein“, versprechen die drei Spitzenkandidaten Sascha Brey, Thorsten Weitzel und Andreas Zeller.

Foto (von links): Die Spitzenkandidaten der CDU für die Wahl der drei Ortsbeiräte: Thorsten Weitzel, Andreas Zeller, Sascha Brey.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige