Mobilität: Viele Informationen und rege Diskussion bei CDU Online Talk

Schöneck
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

90 Minuten reger Austausch über Themen der Mobilität rund um Schöneck waren vorbei und der Chat voller Kommentare derer, die sich für die interessanten Informationen und die Diskussion bedankten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

nachgecdumobili.jpg

„Das freut uns sehr, zeigt es doch, dass derartige neue Formate angenommen werden und wir auch in Zeiten der Kontaktbeschränkungen im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern bleiben können", erklärt Carina Wacker, Kandidatin der Schönecker CDU für Gemeindevertretung und Ortsbeirat Kilianstädten. Wacker führte durch die Diskussionsrunde, die die CDU mit „Mobilität neu gedacht: Straße, Schiene, Radverkehr" betitelt hatte. Nach Vorträgen der Bundestagsabgeordneten Dr. Katja Leikert (CDU) über das Thema Elektromobilität und dem Kurzreferat des örtlichen Landtagsabgeordneten Max Schad (CDU) zur Modernisierung der Niddertalbahn, kamen die Gäste der CDU online zu Wort, kommentierten und hinterfragten aktuelle verkehrspolitische Themen. Es wurde unter anderem deutlich, wie wichtig es ist, mehr Ladesäulen für Elektrofahrzeuge in Schöneck zu errichten. Die Niddertalbahn, die zwischen Stockheim und Bad Vilbel bis 2027 elektrifiziert und mit zweigleisigen Ausweichpunkten versehen werden soll, werde leiser, leistungsfähiger und komfortabler. „Das Land übernimmt die Planungskosten für die Elektrifizierung des Stockheimer Lieschens in Höhe von 11,8 Millionen Euro", berichtete Max Schad.

„Es gibt aber auch noch viel zu tun, wir fordern mehr Transparenz durch die Vorlage der Machbarkeitsstudie sowie die Einbeziehung der Gemeinde bei weiteren Planungen, etwa bei der notwendigen Verlegung des Kilianstädter Bahnhofs", fordert CDU-Fraktionsvorsitzender Markus Jung, der Schöneck auch im Kreistag des Main-Kinzig-Kreises vertritt. In dieser Funktion konnte Jung von Bemühungen für eine verbesserte Busverbindung für Schönecker Schülerinnen und Schüler zur Albert-Einstein-Schule nach Maintal berichten. Auch eine Anbindung der Struwwelpeterschule Niederdorfelden für Oberdorfelder Kinder soll dadurch in Zukunft möglich sein. Der Kreisbeigeordnete Winfried Ottmann (CDU) werde zudem die Entwicklung und Verbesserung des Radewegenetzes in der Region vorantreiben. Auch die Schönecker CDU setzt sich für ein sicheres, komfortables und attraktives Radverkehrsnetz ein. Dazu gehöre unter anderem ein Radweg zwischen Kilianstädten und Windecken, der im Zuge der Sanierung der Landstraße L3009 entstehen soll. Und dann wurde noch der morgendliche Stau auf der L3008 in Richtung Bad Vilbel thematisiert, von dem Schönecker Pendlerinnen und Pendler stark betroffen sind. Dankbar zeigte sich die CDU für erste überörtliche Gespräche zwischen Dr. Katja Leikert und Max Schad mit der Stadt Bad Vilbel und HessenMobil, die weiter forciert werden sollen, um gemeinsam ein tragfähiges Verkehrskonzept zu entwickeln.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Partner von MKK-Jobs.de

 

landkreis ab gross
richtertrans banner
smurfit gross
vlms gross
maxwork gross
kathinka gross
spitzke gross
mkk gross
cid gross
apz gross
gelnhausen gross
hausch gross
caritas gross
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige