Baubeginn für acht weitere bezahlbare Wohnungen in Hesseldorf: Dort, direkt an der Alten Schule, fiel jetzt der Startschuss für den zweiten Bauabschnitt des Gemeinschaftsprojektes von Stadt Wächtersbach und Genossenschaft „Wohnbau 60 plus“.

Das Schwimmbad Wächtersbach wird in diesem Jahr 50 Jahre alt. Zu diesem Anlass findet am Samstag, 10. August, 11 Uhr, das große Familienfest mit besonderem Show-Act statt: Ein Fallschirmspringer wird aus einem Sportflugzeug springen und direkt im Schwimmbad landen.

Die L 3194 verbindet die beiden Wächtersbacher Stadtteile Waldensberg und Leisenwald. Allerdings befindet sich die Landesstraße in einem schlechten baulichen Zustand.  Im Rahmen der Sanierungsoffensive des Landes Hessen ist daher eine Sanierung der Asphaltdecke auf einer Länge von ca. 1,3 km vorgesehen.  Um das geforderte Maß an Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer und Beschäftigten auf der Baustelle zu garantieren, ist zur Durchführung der anstehenden Arbeiten eine Vollsperrung jedoch unerlässlich.

Von Montag, dem 05.08.2019 bis Mittwoch, dem 07.08.2019 wird die Main-Kinzig-Straße in Wächtersbach unmittelbar vor der Bahnhofstraße über die gesamte Fahrbahnbreite aufgebrochen.

Am Sonntag ab etwa 17.45 Uhr gab es ein lokales Starkregenereignis in Wächtersbach, was dann ab kurz vor 18 Uhr zu einer Alarmierung der Feuerwehr Wächtersbach zu zahlreichen Einsatzstellen im Stadtgebiet führte. Unter anderem stand in der Straße `Am Bahnhof´ das Wasser auf der Straße, vom Dietrichsberg über den Lindenplatz lief das Wasser die Straße entlang, Gulli-Deckel wurden durch die Wassermassen hochgedrückt und in der Folge liefen zahlreiche Keller und tieferliegende Räume voll mit Wasser.

Gegen 14.20 Uhr am Freitag wurden die Feuerwehren aus Wächtersbach und Aufenau zu einem Feldbrand zwischen Aufenau und der oberhalb verlaufenden A66 alarmiert. Da bereits auf der Anfahrt von weitem die Größe des Brandes erkennbar war, wurde unmittelbar danach das Alarmstichwort auf F2 erhöht und die Feuerwehr Bad Orb mit zwei Tanklöschfahrzeugen nachalarmiert.

Kürzlich kam es in einem Waldstück bei Leisenwald zu einem Brand an einer Böschung, an der illegal Abfall entsorgt wurde. Unter den Abfällen befanden sich auch Grünabfälle, die aller Wahrscheinlichkeit nach, begünstigt durch die aktuellen Temperaturen, das Feuer entfachten. Nur durch den schnellen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren aus Leisenwald, Waldensberg, Wittgenborn und Wächtersbach konnte Schlimmeres verhindert werden.

Nach den Schüssen auf einen 26-jährigen Mann aus Eritrea in Wächtersbach haben am Dienstagabend 400 Menschen an einer Mahnwache teilgenommen. „Kein Platz für Rassismus“ stand auf einem großen Transparent, das symbolisch für die Botschaft der Zusammenkunft stand. Der Täter soll laut bisherigen Erkenntnissen aus rechtsextremen Motiven geschossen haben und sein Opfer aufgrund seiner Hautfarbe ausgewählt haben. Der Familienvater erlitt einen Bauchdurchschuss und überlebte nur dank einer schnellen Notoperation.

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

AnzeigeLamellenJunker Gardinen19002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner