In Wächtersbach droht ein Verkehrschaos

Wächtersbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ab Mitte Mai beginnen die Straßenbauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke auf der B 276 sowie zur Errichtung des Kreisverkehrs. Diese Maßnahmen starten neben den derzeitigen Sanierungsarbeiten an der Katholischen Kirche in Aufenau. Hinzu kommt noch eine Erneuerung der Fahrbahndecke in Neudorf. Mit Verkehrsbehinderungen wird in den nächsten Monaten zu rechnen sein, wie das Ordnungsamt der Stadt Wächtersbach mitteilt.

wbachchasobaumassn.jpg
wbachchasobaumassn1.jpg
wbachchasobaumassn2.jpg

„Mir ist bewusst, dass das sehr viel auf einmal ist, was da auf den Wächtersbacher Stadt- und Pendelverkehr in den nächsten Monaten zukommt.“, erklärt Bürgermeister Andreas Weiher (SPD). „Um in den Genuss der Fördermittel für den Bau des Kreisverkehrs zu kommen, die letztlich ja auch den Steuerzahler entlasten, muss diese Maßnahme jedoch jetzt starten.“

Es sei darüber hinaus auch sinnvoll, diese Maßnahme parallel zur Deckenerneuerung auf der B 276 durchzuführen, da der Verkehr damit zwar an verschiedenen Stellen beeinträchtigt wird, zeitlich aber schneller abgewickelt werden kann. „Wenn sich dann die ‚Nebel der Bauarbeiten‘ verzogen haben, wird sich die Verkehrssituation in Wächtersbach für die Bürgerinnen und Bürger, die Pendler und Belegschaft der betroffenen Unternehmen in Wächtersbach verbessert haben“, so der Bürgermeister.

Die Änderungen in der Verkehrsführung wurden vom Ordnungs- und Bauamt, den beteiligten Planungsbüros und Hessen Mobil nach Abwägung aller Aspekte bestmöglich geplant. Start der Bauarbeiten für den Kreisverkehr ist der 14. Mai 2018. Die Maßnahme ist in vier Bauabschnitte unterteilt, wobei während der kompletten Maßnahme beide Fahrrichtungen auf der L 3194 erhalten bleiben. Die Verengung der Fahrbahn wird je nach Bauabschnitt über eine Ampelanlage geregelt. Lediglich auf der Brückenstraße kommt es in einzelnen Bauabschnitten zur Teil- bzw. Vollsperrung. Der betroffene Verkehr wird dann über die Bahnhofsstraße umgeleitet. Die geplante Bauzeit des Kreisverkehrs liegt bei ca. 6 Monaten.

In selber Woche starten auch die Bauarbeiten zur Deckensanierung auf der B 276 zwischen dem Familienbad Wächtersbach und der „Eisernen Hand“. Die Sanierung erfolgt in fünf Bauabschnitten. Auftraggeber dieser Maßnahme ist Hessen Mobil. Mit der Deckenerneuerung wird im Bereich des Familienbades begonnen. In diesem Bauabschnitt kann der Verkehr durch eine halbseitige Straßensperrung mit Ampelanlage geregelt werden.

In den vier folgenden Bauabschnitten erfolgt dann eine Vollsperrung der B 276. Bauabschnitt 2 (BA II) erfolgt zwischen dem Familienbad Wächtersbach bis zur Einmündung „Am Bahnhof“ in der Innenstadt Wächtersbach; Bauabschnitt 3 (BA III) im Anschluss an BA II bis zur Einmündung in der Industriestraße; Bauabschnitt IV (BA IV) in Anschluss an BA III bis zur Einmündung nach Aufenau und Bauabschnitt V (BA V) in Anschluss an BA IV bis zur „Eisernen Hand“. Die Umleitungen erfolgen je nach Bauabschnitt über Neudorf, Aufenau und Industriestraße sowie über Bad Orb in BA V. Die geplante Dauer der Maßnahme wird seitens Hessen Mobil auf rund 8 Wochen geschätzt.

Ab BA IV ist die Zu- und Abfahrt der BAB 66 Anschlussstelle Bad Orb/Wächtersbach in Fahrtrichtung Frankfurt bis zum voraussichtlichen Bauende Mitte Juli 2018 vollgesperrt. Die Verkehrsteilnehmer werden in dieser Zeit über die Bedarfsumleitungen (U 20, U 50, U 65) zu den nächstgelegenen Anschlussstellen "Gelnhausen Ost" und "Bad Soden-Salmünster" geleitet. Beide Baumaßnahmen treffen auf die bereits begonnene Fassadensanierung an der Katholischen Kirche in Aufenau, die sich direkt an der Ortdurchfahrt in Aufenau befindet. Auftraggeber ist hier die Katholische Kirchengemeinde Aufenau. Hier wird der Verkehr derzeit bereits durch eine halbseitige Straßensperrung mit Ampelanlage geregelt. Die Sanierungsarbeiten sollen bis Ende Juni 2018 abgeschlossen sein.

Darüber hinaus wird in der Zeit vom 14. bis 16. Mai in Neudorf die Erneuerung der Fahrbahndecke im Bereich des Dalles geplant; eine abschließende Maßnahme im betreffenden Dorferneuerungsprojekt. Die Hauptstraße (K 886) ist von den Bauarbeiten nicht betroffen, sondern nur die Ortsdurchfahrt nach Weilers. Der Verkehr nach Weilers wird über Hesseldorf bzw. die Neue Straße in Neudorf umgeleitet.

„Mein Dank gilt dem Ordnungs- und Bauamt der Stadt Wächtersbach, den beteiligten Planungsbüros und Hessen Mobil, die bei den Planungen größtmögliche Sorgfalt an den Tag gelegt haben. Eine Verbesserung der Verkehrssituation wird nur durch diese Baumaßnahmen realisiert werden können“, erklärt Bürgermeister Andreas Weiher und bittet damit alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeBanner 300x250px 2018 animiert neu

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeigeherbstmessethermosun

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner