Wächtersbach hat nun eine "Rainer-Krätschmer-Brücke"

Wächtersbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bürgermeister Andreas Weiher (SPD) und Landrat Thorsten Stolz (SPD) fanden lobende Worte am Freitagnachmittag während der Feierstunde zur Widmung der Rainer-Krätschmer-Brücke. Sie zeigten zahlreiche Beispiele auf, die in seine 24-jährige Amtszeit in Wächtersbach gefallen sind. Seit Freitag trägt eines seiner bedeutendsten Bauprojekte aus dieser Bürgermeistertätigkeit nun seinen Namen.

kraetschmerbruecke.jpg

Am Freitagmittag hatten sich zahlreiche Gäste auf Einladung der Stadt Wächtersbach an der Auweg-Brücke versammelt. Sehr herzlich wurde seine Witwe Fatima Krätschmer begrüßt, aber es waren auch die Magistratsmitglieder, Stadtverordnete, Mitglieder des Ortsbeirats Innenstadt, Kreispolitiker sowie aus dem Landtag und Bundestag zur Feierstunde gekommen. Bürgermeister Weiher zählte einige der wichtigen Bauprojekte auf, verwies auf die große Lebensleistung des im letzten Oktober verstorbenen Rainer Krätschmer und ging dann auf die Widmung der Auweg-Brücke in Rainer-Krätschmer-Brücke ein: „Ein bedeutendes Bauwerk, das wie kein anderes Projekt für ihn steht.“ Er hatte im Laufe von Jahrzehnten einen ehemaligen Feldweg mit Bahnübergang in eine Bundesstraße hochstufen lassen, Fördergelder aktiviert, war persönlich mehrmals in Berlin bei der Deutschen Bahn AG vorstellig geworden, hatte die maßgeblichen Kreis- und Landesbehörden dafür gewinnen können und letztendlich durchsetzen können, dass aus dem Bahnübergang die heutige Auweg-Brücke entstehen konnte. Damit konnte die Verkehrslenkung in die Stadt hinein und zu den Unternehmen in der Industriestraße überhaupt erst in vernünftige Bahnen gebracht werden.

Landrat Torsten Stolz knüpfte an die Worte an und ging auf das lange erfolgreiche Wirken Rainer Krätschmers in der Kreispolitik ein. Er war seit 1977 Kreistagsabgeordneter, 25 Jahre lang SPD-Fraktionsvorsitzender und seit 2011 Kreistagsvorsitzender. Er habe mit großer Beharrlichkeit seine Ziele verfolgt. Die Brücke sei stellvertretend und symbolhaft ein gutes Beispiel dafür: „Die Brücke hat schon immer bei uns im MKK die Rainer-Krätschmer-Brücke geheißen“.

Sodann wurde eine Gedenktafel an der Brücke, Auffahrt vom Kreisel Richtung Industriestraße enthüllt. Es werde jedoch noch ein Gedenkstein mit einer Bronzetafel zu Ehren des langjährigen und erfolgreichen Wächtersbacher Bürgermeisters Rainer Krätschmer gesetzt werden, erklärte sein Amtsnachfolger Bürgermeister Andreas Weiher.

Foto: Fatima Krätschmer und Bürgermeister Andreas Weiher enthüllen gemeinsam mit den Ehrengästen die Gedenktafel auf der Brücke.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeBanner 300x250px 2018 animiert neu

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner