Grillnachmittag der Senioren im Musikgarten

Wächtersbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Wetter-Gott hatte es gut mit den Senioren gemeint. Nach einigen Schauern am Vormittag, zeigte sich am Nachmittag die Sonne, so dass der traditionelle Grillnachmittag der Senioren im Musikgarten im Freien stattfinden konnte.

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo

musikgawbachsenio.jpg

Ingrid Müller, Leiterin der Seniorengemeinschaft Hesseldorf, Neudorf, Weilers, begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste und bedankte sich bei dem Senioren-Beirat für die tatkräftige Unterstützung zur Ausrichtung des Festes. Bürgermeister Andreas Weiher hieß die Gäste ebenfalls herzlich willkommen und berichtete, dass die Renovierung des Schlosses gut voran ginge und erzählte, dass Hans Stingl, „Chef der Frühschwimmer“, im Schloss geboren wurde. Der gut gelaunte Bürgermeister bedankte sich ebenfalls bei den vielen Helfern, die alles aufgebaut und organisiert hatten. Vera Maise hatte wieder für hübsche Tisch-Deko gesorgt und das alt bewährte Grill-Team verwöhnte die Gäste mit leckeren Bratwürstchen der Metzgerei Reetz und frischem Brot der Bäckerei Naumann. Er dankte auch den beiden City-Bus-Fahrern Bernhard Hauke und Richard Schäfer, die die Senioren immer von den Stadtteilen und der Innenstadt zum Musikgarten fahren und Elke Schmidt-Habermann für die gute Gesamt-Organisation.

Pfarrerin Beate Rilke und Pfarrer Fabian Böhme überraschten in diesem Jahr, nachdem sie Grußworte ausgesprochen hatten, mit sehr schönen Liedbeiträgen, darunter „kein schöner Land“, die Pfarrer Böhme auf der Gitarre begleitete. Pfarrerin Sarah Mahn richtete ebenfalls herzliche Worte an die Anwesenden und freute sich über diese Veranstaltung, die sie zum ersten Mal besuchte. Auch Charlotte Strauß, die ehemalige Leiterin des Senioren-Clubs WSC, befand sich mit vielen „ihrer“ Senioren aus der Innenstadt unter den Gästen.

Ingrid Müller erheiterte die Gäste mit einigen Witzen und „Geschichten aus ihrem Familienleben“. Das Duo Clemens und Peter Blaumeiser sorgte wie immer für wunderbare musikalische Umrahmung und trug zu einer sehr angenehmen Atmosphäre bei. Nach vielen guten Gesprächen und einem bunten Programm, wurden die Gäste am Abend gut gelaunt wieder in die Stadtteile gefahren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS