Geschichte der Schwimmmeister im Freibad

Wächtersbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bürgermeister Andreas Weiher (SPD) erinnerte in seinen Grußworten aus Anlass des 50jährigen Schwimmbadjubiläums an die Arbeit der Schwimmmeister.

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo

schwimmmeisterfreibad.jpg

Hierzu hatte er die anwesenden Schwimmmeister auf die Landezunge gebeten.

Bereits in den 60er Jahren besaß Wächtersbach ein Schwimmbecken, das wurde allerding 1966 geschlossen, wegen fehlender hygienischer Auflagen. Die damaligen Bademeister waren Herr Schäfer, dann Herr Lehnhoff und von 1961 bis 1968 Herr Jonkind. Im Jahr 1969 konnte das neue Schwimmbad dann eröffnet werden. Der anwesende Branco Simic war Schwimmmeister in den Jahren von 1968 bis 1999, Bernd Gabrys kam im Jahr 1998 und ging mit der Saison 2019 in den Vorruhestand; steht aber auch aktuell dankenswerter Weise immer noch als Berater und Unterstützer zur Verfügung. Er war es, der als Baustellenleiter maßgeblich gemeinsam mit Bauamtsleiter Wolfgang Schmidt, die Sanierung des Schwimmbads vor sieben Jahren – unter Bürgermeister Rainer Krätschmer – umsetzte, lobte Bürgermeister Weiher Bernd Gabrys und seine hervorragende Arbeit. Nun, seit 2019 liegt die Badeaufsicht in den Händen von Mehmet Demir und er, Weiher, hoffe sehr, dass dieser eine vergleichsweise lange „Karriere als Schwimmmeister“ im Familienbad Wächtersbach anstrebe. Auf jeden Fall sei der junge Mitarbeiter sehr beliebt und anerkannt bei den Badegästen.

Foto: Auf der Landzunge im Familienbad Wächtersbach geht Bürgermeister Weiher (rechts) auf die Geschichte der Bademeister ein und stellt sie den Jubiläumsgästen vor: Bernd Gabrys, Mehmet Demir, Branco Simic, mit dabei Nicky Kailing und Elke Schmidt-Habermann.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS