183 Sportlerinnen und Sportler ausgezeichnet

Wächtersbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zur Sportlerehrung der Stadt Wächtersbach, die am Freitagabend, 22. November in der Heinrich-Heldmann-Halle stattgefunden hat, waren 183 Sportlerinnen und Sportler aus 13 Vereinen vorgeschlagen worden.

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo

sportlerehrungwbach.jpg

Alle diese hatten in ihren Vereinen und Disziplinen herausragende Erfolge vorzuweisen und waren aus diesem Grund von ihren Sportvereinen zur Ehrung durch die Stadt Wächtersbach vorgeschlagen worden. Im schön geschmückten Saal der Heinrich-Heldmann-Halle herrschte eine festliche Stimmung. Zahlreiche Sportlerinnen und Sportler waren mit Familienangehörigen gekommen. Insbesondere die Kinder und Jugendlichen hatten Eltern, Großeltern und Geschwister mitgebracht, die mit großem Stolz die Ehrung der erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler verfolgten.

Erster Stadtrat Oliver Peetz begrüßte in Vertretung von Bürgermeister Andreas Weiher die Gäste, unter denen zahlreiche Mitglieder aus den politischen Gremien anwesend waren. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Fachausschusses Sport, Jugend, Senioren und Kultur, Kai Löwe, führte er durch das Abendprogramm und nahm die Ehrungen vor. Wie in jedem Jahr überreicht die Stadt Wächtersbach neben der obligatorischen Urkunde ein kleines Erinnerungsgeschenk – in diesem Jahr war es eine Handytasche, die am Arm getragen werden kann, so „ist man erreichbar oder hat seine Musik und Unterhaltung dabei“.

Geehrt wurden Sportlerinnen und Sportler aus den nachfolgenden Vereinen: Turnverein Wächtersbach mit seinen Abteilungen Leichtathletik und Turnen, Radfahr-Verein 02, Judo-Club Wächtersbach, Motorsportclub Aufenau, Motorsportclub Hesseldorf, SV Melitia Wächtersbach, FC Germania Wächtersbach, Tennisclub Rot-Weiß, Schießsportgruppe Fadenkreuz, Schützen-Verein Neudorf.

Großartige Einzelleistungen wurde am Ende der Veranstaltung vorgestellt. Phillip-Enrico Heuschkel, der für den Verein „Teakwondo Axel Müller“ antritt, konnte in der A-Jugend erste Plätze in der Deutschen- und Hessenmeisterschaft erringen. Der für den Schwimmverein Gelnhausen startende Jannik Wegmann aus Waldensberg, hat die Titel Deutscher Jugendmeister über 100m Freistil, deutscher Rekordhalter auf der 50m-Bahn in 200m Schmetterling, 200m Brust und 400m Lagen erzielt. Michael Wiedersum ist zweifacher Grandchampion-Sieger der offenen Bayrischen Meisterschaft in Kickboxen und hat Gold- und Silbermedaillen in der Weltmeisterschaft im Verband WKC errungen.

Erster Stadtrat Oliver Peetz bedankte sich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern, ohne die ein Vereinswesen nicht denkbar wäre – sie sind unentgeltlich für ihren Verein und die Mitglieder im Einsatz und ermöglichen es so, die sportlichen Erfolge zu erzielen. In der Pause zeigten eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen der Kulturgemeinschaft Wittgenborn unter der Leitung von Carmen Böhringer, was in diesem Alter bereits schon an sportlichem Leistungsvermögen vorhanden ist. Die „Born-Börner“-Teens und –Kids erhielten großen Applaus für ihre akrobatischen und tänzerischen Darbietungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner