Fllüchtlingshelfer treffen sich zum Erfahrungsaustausch

Wächtersbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Mittwoch, den 4. Dezember, findet in der Zeit von 15.00 Uhr – 17.00 Uhr ein Treffen der freiwilligen Flüchtlingshelfer im Rathaus der Stadt Wächtersbach statt.

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo

In der Runde werden zwei neue Mitarbeiter, Herr Nitzsche, Mitarbeiter im Integrationsbüro und Herr Manz, Fachbereichsleiter, vorgestellt. Ein Erfahrungsaustausch soll helfen, die Arbeit mit den Flüchtlingen effektiver zu gestalten, auch wenn sich die Zahl der Flüchtlinge deutlich reduziert hat. Die bereits gesammelten Erfahrungen der Helferinnen und Helfer sollen das weitere Vorgehen der Mitarbeiter im Integrationsbüro maßgeblich mitgestalten. Herr Schmidt wird das vergangene Jahr Revue passieren lassen sowie die aktuelle Wohn- und Lebenssituation der Flüchtlinge in Wächtersbach darstellen. Die Arbeit der Flüchtlingshelfer ist für das Integrationsbüro eine wichtige Stütze und soll, wenn möglich, intensiviert werden. Ideen der Flüchtlingshelfer sollen verstärkt in die Betreuung der Flüchtlinge einfließen als auch dezentrale Betreuungstätigkeiten intensiver zum Tragen kommen.

Herr Manz, Leiter des Fachbereiches, würde sich neben den bereits tätigen Helfern freuen, neue interessierte Helfer bei diesem Treffen zu begrüßen. Die Qualität der Betreuung der Flüchtlinge, die in unserer Stadt und den Stadtteilen leben, hängt im Wesentlichen an dem privaten Engagement unserer Bürger und dies soll so gut als möglich durch Maßnahmen des Integrationsbüros unterstützt werden. Die guten Erfahrungen, die in Wächtersbach bei der Integration von Flüchtlingen zu verzeichnen sind, sind zum großen Teil dem ehrenamtlichen Engagement zu verdanken. Viele Flüchtlinge haben einen Arbeitsplatz oder werden bereits beruflich qualifiziert. Ein wichtiger Beitrag im Kampf gegen Fachkräftemangel.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Wohnsituation, hier wird neuer Wohnraum jeder Art benötigt. Sie können sich bei Interesse in unserem Ordnungsamt bei Herrn Manz, Telefon 06053/802-58 informieren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS