SPD Wächtersbach beantragt Corona-Hilfe für Vereine

Wächtersbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In die Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am kommenden Donnerstag wird die SPD einen Antrag zur finanziellen Unterstützung von Wächtersbacher Vereinen einbringen.

Online Banner 300x250px MoPo 2

Viele Vereine seien in diesem Jahr durch die Folgen der Corona-Pandemie unter großen Druck geraten: zahlreiche ausgefallene Veranstaltungen, Wettkämpfe, Feierlichkeiten und geschlossene Vereinskneipen hätten für einen erheblichen Einnahmenausfall gesorgt. Die Kosten der Vereine würden allerdings weiterlaufen und durch die Auflagen, unter denen die aktive Vereinsarbeit wieder möglich ist, noch größer werden. Deshalb möchte die Wächtersbacher SPD die Vereine in dieser schwierigen Situation besser unterstützen.

„Unsere Vereine sind das Herzstück des gesellschaftlichen Lebens, sie bereichern das kulturelle Leben und tragen mit ihrem Angebot zur Freizeitgestaltung bei. Ein vielfältiges und gesundes Vereinsangebot ist eine wichtige Voraussetzung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in einer Stadt“, so der Fraktionsvorsitzende Harald Krügel, „deshalb müssen wir jetzt alles dafür tun, um unseren Vereinen durch diese schwierige Zeit zu helfen.“ Nach dem Willen der SPD sollen die Vereine schriftlich erklären und nachweisen, dass sie für den laufenden Betrieb die durch die Pandemie entstandenen finanziellen Verluste nicht durch eigene Kraft ausgleichen können. Der Magistrat soll anschließend darüber entscheiden, ob und in welchem Umfang der jeweilige Verein von der Stadt finanzielle Hilfe erhalten kann.

Dafür möchten die Sozialdemokraten zunächst keine Summe vorgeben, um die Fördermöglichkeiten nicht von vornherein zu beschneiden. Auch die Möglichkeit, alle Vereine etwa mit einem festen Sockelbetrag oder anhand der Mitgliedszahlen zu unterstützen, habe man nach längerem Brainstorming verworfen. So sei es besser möglich die Vereine zielgerichtet zu unterstützen, findet auch der Stadtverordnete Christian Kunkel, der für die SPD im Ausschuss für Sport, Jugend, Senioren und Kultur sitzt: „Ein Chor, der einen Übungsleiter bezahlen muss und wegen der ausgefallenen Auftritte fast keine Einnahmen hat, braucht eine ganz andere Unterstützung als beispielsweise ein Sportverein, der – wenn auch unter Auflagen – wieder am Wettbewerbsbetrieb teilnehmen kann. Mit unserem Vorschlag ist eine individuell angepasste Förderung möglich.“

Die Fördermittel wollen die Wächtersbacher Sozialdemokraten aus dem Budgetbereich „Kultur und Tourismusangelegenheiten“ finanzieren, der aufgrund der Pandemie noch Reserven hat. Der Antrag wird am Donnerstag in der Stadtverordnetenversammlung behandelt.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2