10.000 Euro vom Kreis für neue Feuerwehr-Drehleiter

Wächtersbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Hoch hinaus ging es für Landrat Thorsten Stolz (SPD) und Wächtersbachs Bürgermeister Andreas Weiher (SPD): Denn die Stadt Wächtersbach hat für die Feuerwehr eine neue, leistungsstarke Drehleiter beschafft, die den Landrat und den Bürgermeister in 30 Meter Höhe brachte.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2

drehleiterbwach.jpg

Andreas Weiher und Einsatzkräfte der Feuerwehr führten dem Landrat die neue Drehleiter vor und verdeutlichten dabei, worum es dabei geht: Um die Rettung von Mensch und Tier aus großer Höhe. Wenn es brennt, ist gerade in den oberen Stockwerken kein anderer Ausweg übrig als über das Fenster. Hier kommt die Drehleiter zum Einsatz, mit ihr können Menschen und Tiere aus großer Not gerettet werden.

„Die Stadt Wächtersbach investiert kräftig in den Brandschutz, das ist eine sehr sinnvolle Investition. Denn die Feuerwehren der Stadt übernehmen auch Brandschutzaufgaben im überörtlichen Bereich und benötigen hierfür eine gute technische Ausrüstung. Dazu gehört auch eine moderne Feuerwehrdrehleiter“, lobte Landrat Thorsten Stolz das Engagement der Stadt Wächtersbach. Deren Feuerwehren seien über alle Stadteile hinweg gut ausgebildet und ausgestattet. „Angesichts der immer weiter steigenden Aufgaben für unsere Feuerwehren ist es unabdingbar, dass sowohl die Ausrüstung auf aktuellem technischem Stand ist, aber auch die Bereitschaft bei den Einsatzkräften, sich regelmäßig aus- und fortzubilden. Hier sind die Wächtersbacher Feuerwehren sehr gut aufgestellt“, sagte Kreisbrandinspektor Markus Busanni.

„Wir haben in Wächtersbach sehr motivierte Einsatzkräfte, die bereits damit begonnen haben, sich intensiv im Umgang mit der neuen Drehleiter zu schulen“, sagte Bürgermeister Weiher. Die Stadt habe rund 650.000 Euro in die Beschaffung der Drehleiter investiert. Das Land Hessen hat das Projekt mit 279.000 Euro gefördert. Der Main-Kinzig-Kreis unterstützt die Anschaffung der Feuerwehrdrehleiter mit 10.000 Euro. „Wir stehen hinter unseren Feuerwehreinsatzkräften, sie leisten einen unverzichtbaren Beitrag für unsere Gesellschaft. Das hat sich gerade in den zurückliegenden Pandemie-Monaten mehr als deutlich gezeigt“, sagte Landrat Thorsten Stolz. Als Zeichen der besonderen Wertschätzung und der Anerkennung der Brandschützer und ihrer Bedeutung für die Allgemeinheit hätten die Einsatzkräfte im Main-Kinzig-Kreis frühzeitig ein Impfangebot erhalten. „Das ist gerade für die Voraushelfer unter den Einsatzkräften eine gute Entscheidung gewesen, da diese im Ernstfall dicht am Menschen sind und deshalb besonders geschützt werden müssen“, bekräftigte der Landrat und fügte hinzu: „Wir brauchen einen allzeit funktionierenden und einsatzfähigen Brandschutz und können uns hier auf unsere Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen verlassen – in Wächtersbach, aber auch in den übrigen Kommunen des Main-Kinzig-Kreises.“  Stadtbrandinspektor Markus Metzler erläuterte zusammen mit seinem Stellvertreter Otfried Werth, wie aufwändig der Prozess der Anschaffung war und welche technische Ausstattung die neue Feuerwehrdrehleiter hat. Auch die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten kamen hier zur Sprache.

Foto: Landrat Thorsten Stolz und Bürgermeister Andreas Weiher (von links im Drehleiter-Korb) sowie (von links): Otfried Werth (stellvertretender Stadtbrandinspektor), Oliver Peetz (SPD/ehemaliger Erster Stadtrat), Markus Metzler (Stadtbrandinspektor) und Markus Busanni (Kreisbrandinspektor) mit der neuen Drehleiter.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2