Die Operette lebt!

Musik
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

An diesem Samstag im Juni ist herrliches Freibadwetter und es ist heiß in den Räumen des ev. Gemeindehauses.

operettelebt.jpg
operettelebt1.jpg
operettelebt2.jpg

Dennoch sind rund 50 Interessenten der Einladung hierher gefolgt. Heute wird die Musical-Familie Nidderau e.V. ihr neues Projekt vorstellen.

Nach der stimmungsvollen Eröffnung durch den Hauptdarsteller Mykolas Nechajus, der zur Begrüßung „Grüß‘ euch Gott“ aus dem „Vogelhändler“ anstimmt, stellt Leonore Kleff den Inhalt des Stückes und die bereits gefunden Solistinnen und Solisten vor. Als dann die weltbekannte Melodie „Als mein Ahnl 20 Jahr“ von Christopher Scheld auf dem Piano angestimmt wird, sind alle bereits begeistert dabei und singen spontan mit. Spritzig und modern soll die betagte Operette inszeniert werden. Lieder wie „Die Christel von der Post“ und „Schenkt man sich Rosen in Tirol“ laden zum Mitsingen ein und gehen sofort ins Ohr. Leonore Kleff ist sich sicher: „Die Operette lebt“ und damit hat sie recht, denn in den großen Opernhäusern und Theatern hat sie längst ihr „Come back“ gefeiert. Michaele Scherenberg, die aus dem HR-Fernsehen bekannt ist, wird nach dem großen Erfolg der „Csárdásfürstin“ 2017 wieder die Regie übernehmen. Dass sie an diesem Nachmittag nicht dabei sein kann, hindert sie nicht daran, in ihrer einzigartigen Weise einige fast magische Worte an die Interessenten zu richten. Leonore Kleff verliest ihr persönliches Grußwort an die Gruppe und jeder kann sofort spüren, dass in Michaele Scherenberg das Feuer für das neue Projekt bereits lichterloh brennt. Am Ende des Nachmittages wird deutlich, dass Leonore Kleff es wieder geschafft hat, den Funken der Begeisterung auf die Anwesenden überspringen zu lassen. Das Stück hat sie gemeinsam mit ihren engsten Mitstreiterinnen ausgewählt und so ist auch Anni Lenz wieder dabei und kümmert sich um Choreographie und Kostüme. Karin Erben und Ellen Hebel-Volpert werden wieder phantastische Kulissen erstellen.

Trotz des großen Zulaufs werden auch nach dem ersten Treffen noch weitere Personen gesucht, die Spaß daran haben, sich in einer solchen Produktion einzubringen. „Es wird jeder seinen Platz bei uns finden“, ist Leonore Kleff sich sicher und ergänzt: „Für ein solches Großprojekt kann man nie genug Freiwillige haben“. „Der Chor liegt mir besonders am Herzen“, betont die musikalische Leiterin. Für sie ist er das tragende Element, aber sie weiß genau, dass jeder Einzelne vor, hinter und auf der Bühne, wichtig ist, um ein überwältigendes Bühnenerlebnis, wie es die Nidderauer und Schönecker in der Vergangenheit so oft erleben durften, zu inszenieren. Der Chor und das Orchester freuen sich auf Verstärkung. Hinter der Bühne werden viele helfende Hände für Catering, Technik, Maske, Kostümgestaltung und Kulisse benötigt. Alle Interessenten bekommen weitere Informationen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auf der Homepage www.leonorekleff.de. Die Musical-Familie freut sich auf viele neue Gesichter in ihrer Mitte.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Auris 002

AnzeigeWebBanner 300x250px animiert Weih2017

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner