"Kerzenscheinkonzerte" mit Klaviermusik

Musik
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am 23.Oktober 2020 veranstaltet das Kulturforum Main-Kinzig e.V. das zweite Konzert aus der Reihe "Kerzenscheinkonzerte" mit Klaviermusik von Schumann, Grieg und Strauss in der Ehemaligen Synagoge zu Gelnhausen.

Flyer_Waldszenen.jpg

In der Romantik war der Wald ein Ort solch großer Sehnsucht, dass der Schriftsteller Ludwig Tieck sogar ein eigenes Wort dafür prägte: „Waldeinsamkeit“. Auch Robert Schumann nutzte den Wald als Inspirationsquelle und schuf mit dem Klavierzyklus „Waldszenen“ eine der stimmungsvollsten Kompositionen der romantischen Klavierliteratur. Mit dem Werk entführt Schumann den Hörer musikalisch tief in die Wälder, die schon Stifter in seiner Erzählung „Der Hochwald“ beschrieb - eine Welt wo die Natur und der Mensch in Harmonie leben.

Unter dem Motto „Waldszenen“ veranstaltet das Kulturforum Main-Kinzig am 23. Oktober 2020 um 20 Uhr in der Ehemaligen Synagoge zu Gelnhausen ein weiteres Konzert in der Reihe „Kerzenscheinkonzerte“. Neben den Waldszenen werden noch eine Auswahl aus den „Lyrischen Stücken“ von Edvard Grieg und der Klavierzyklus „Stimmungsbilder“ von Richard Strauss aufgeführt.  Letzterer entführt die Zuhörer mit Sätzen wie „Auf stillem Waldespfad“, „An einsamer Quelle“ oder „Heidebild“ ebenfalls tief in die Welt der Wald-Romantik. Umrahmt wird das musikalische Programm von einer Auswahl romantischer Gedichte.

Das Kulturforum Main-Kinzig schätzt sich glücklich, für dieses Projekt mit Robert Umansky einen Künstler der Extraklasse gewonnen zu haben. Schon beim letzten Konzert „Umbrüche“ war der Künstler für das Kulturforum aktiv und begeisterte dabei mit seiner Darbietung. Er wurde 1985 in Charkow (Ukraine) geboren und studierte dort an der Universität der Künste bei Tatjana Werkina. Außerdem nahm er an zahlreichen Meisterkursen wie dem „Forum Musikae“ in Madrid teil. Als Solist gestaltete er zahlreiche Konzerte, unter anderem mit Klavierkonzerten von Mozart, Chopin, Rachmaninow und Prokofjew und wirkte bei Audio-Produktionen, beispielsweise für den Saarländischen Rundfunk, mit. Seit Oktober 2017 ist er Dozent an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden.

Tickets zum Preis von 15 Euro gibt es in der Tourist-Information Gelnhausen (Obermarkt 8, 63571 Gelnhausen) oder über www.kulturforummk.de. Das Kulturforum Main-Kinzig ist ein gemeinnütziger Verein, der sich der Förderung der Kultur im Main-Kinzig Kreis verschrieben hat. Er organisiert, unterstützt und fördert kulturelle Veranstaltungen. Das Engagement gilt insbesondere jungen Künstlern und Künstlerinnen der Region.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2