Anzeige
Anzeige

HenschelTrio1409_jk (1).jpg

So haben sich Christof Henschel, der Primarius des gleichnamigen Quartetts, Hendrik Blumenroth, Cellist des Delian Quartetts – neben ihrer Quartettarbeit – mit der Pianistin Margarita Organesjan zusammengetan, um das interessante Repertoire für Klaviertrio zu erschließen.

Am Freitag, 24. September um 19.30 Uhr sind sie in St. Marien (Steinweg 25) mit drei Pretiosen der Kammermusik zu Gast. Die moderne Kirche, mit leicht ansteigenden Sitzreihen auf die Mitte hin ausgerichtet, ist eine bereichernde, alternative Spielstätte, die der Weltoboist Albrecht Mayer erst kürzlich in höchstem Ton gelobt hat.

Mit Beethovens Trio Es-Dur für Violine, Klavier und Violoncello steht ein Werk auf dem Programm, das schon vom Erscheinen 1795 an sich allgemeiner Beliebtheit erfreute. Mit dem Trio Nr.1 F-Dur op.18 von Camille Saint-Saëns (1835-1921) haben sich die drei Interpreten einer Komposition angenommen, mit welcher der damals achtundzwanzigjährige Komponist in Frankreich Pionierarbeit für die Kammermusik geleistet hat. Das Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 32 von Anton Arensky (1861-1906) bringt einen Komponisten in Erinnerung, der über lange Zeit zu Unrecht vergessen war. Dem Werk bescheinigt die Kritik schwungvollen Elan, melodische Bildungskraft und feinsinnigen Humor.

Karten - € 20,- | Schüler, Schwerbeh. € 13,- . Ausschließlich vorherige Reservierung über E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Telefon: 06182- 2 53 23 mit Angabe des Namens, der Anschrift, der Tel.-Nr. und des Impfstatus aller Besucher.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2