Nachrichten

Nachdem sich in den letzten Tagen eine Diskussion um den Radverkehr im Main-Kinzig-Kreis entsponnen hat und nach der jüngsten Veröffentlichung des Umweltbundesamtes, in welcher mehr Platz für Radfahrer gefordert wird, meldet sich nun auch der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Michael Reul, zu Wort:

Die Antragsfrist für eine Förderung mit Mitteln aus dem neu geschaffenen Kulturfonds des Main-Kinzig-Kreises ist abgelaufen, in einer ersten Runde werden vier Projekte finanzielle Unterstützung erhalten.

Von links: Katrin Hess (Leitung Amt 70), Karsten Dill (Amt 70), Susanne Simmler (Erste Kreisbeigeordnete), Klaus Schenja (Vorsitzender LPV), Fritz Dänner (Vorsitzender LPV), Simon Kaltenbach und Anika Hensel (LPV) und Eva Deuse-Wodicka (Amt 70).

Politik

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landschaftspflegeverbandes arbeiten ab sofort für den Main-Kinzig-Kreis bei der Entwicklung von artenreichem Grünland in FFH-Gebieten.

In Wiesbaden ist am Donnerstag der Hessische Demografie-Preis vergeben worden.

Von links: Dr. Katja Leikert, Nadine Chaudhuri und Pascal Reddig (CDU Hanau).

Politik

Lügde, Bergisch-Gladbach, Münster – immer wieder erschüttern massive Fälle von sexuellem Kindesmissbrauch das Land.

Der SPD-Bundestagsabgeordnete und entwicklungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Dr. Sascha Raabe, redet am Donnerstag ab 14 Uhr in der Debatte des Deutschen Bundestages zu den nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen.

Infrastrukturprojekte gehen durch die extrem langen und komplexen Planungsverfahren oftmals erst Jahrzehnte nach Beschluss über ihre Umsetzung in die Bauphase.

Die LINKE Landtagsabgeordneten, Saadet Sönmez, kann den Unmut von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Schulleitungen über die übervollen Schulbusse nachvollziehen:

Die Bürgerinitiative "Windkraft im Spessart – In Einklang mit Mensch und Natur" fordert von den fünf Bundestagsabgeordneten aus dem Main-Kinzig-Kreis, Bettina Müller (SPD), Katja Leikert (CDU), Mariana Harder-Kühnel (AfD), Sascha Raabe (SPD) und Peter Tauber (CDU), sich bei den anstehenden Beratungen zum geplanten Investitionsbeschleunigungsgesetz für den Natur- und Landschaftsschutz und gegen den jetzt vorliegenden Gesetzesentwurf auszusprechen.

Dr. Katja Leikert, Pascal Reddig (CDU Hanau) und Heike Hengster.

Politik

Die Corona-Pandemie hat negative Auswirkungen auf den regionalen Arbeitsmarkt: Rund 14.000 Arbeitslose gibt es im Main-Kinzig-Kreis – das sind fast 50 Prozent mehr als noch vor einem Jahr.

„Wir steuern auf eine Grippesaison zu, in der es wichtiger denn je ist, auf guten Schutz zu achten. Daher empfiehlt der Main-Kinzig-Kreis die rechtzeitige Schutzimpfung vor der Grippewelle“, erklärt Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler (SPD). Die Covid-19-Pandemie könnte zusammen mit einer starken Grippewelle „das Gesundheitssystem als Ganzes vor besondere Herausforderun­gen stellen, insofern appelliere ich hier an ein starkes Mitverantwortungsgefühl der Bürgerinnen und Bürger".

Die SPD-Bundestagsabgeodnete Bettina Müller hat gute Nachrichten für die Gemeinden Ortenberg und Birstein: Die beiden Kommune in der Wetterau und im Main-Kinzig-Kreis erhalten Fördermittel des Bundes in Höhe von insgesamt mehr als 2,5 Millionen Euro.

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits an Unfall- und Wildgefahrenstrecken; des Weiteren wird wieder der Geschwindigkeitsmessanhänger auf der Bundesstraße 43a eingesetzt. Geplant sind Messungen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits an Unfall- und Wildgefahrenstrecken; des Weiteren wird der Geschwindigkeitsmessanhänger auf der Bundesstraße 43a eingesetzt. Der Mittwoch steht ganz im Zeichen von Project "EDWARD" (European Day without Road Death) mit dem Ziel, die Zahl der Verkehrstoten auf "Null" zu reduzieren.

Zu zwei Einbrüchen in Kindertagesstätten kam es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Nidderau und Bruchköbel. In der Zeit von 16.30 bis 6.55 Uhr verschafften sich die unbekannten Täter in Nidderau gewaltsam Zutritt in eine Kita in der Straße 'An der Landwehr', indem sie die seitliche Terrassentür aufhebelten. In den Räumlichkeiten durchsuchten sie mehrere Schränke.

Vergeblich haben am Donnerstag viele Bürgerinnen und Bürger im Main-Kinzig-Kreis auf den Sirenenalarm in ihrer Gemeinde oder Stadt gewartet. Auch die für den bundesweiten Warntag 2020 angekündigte Benachrichtigung per App hat nicht alle erreicht. Der vom hessischen Innenministerium angekündigte Großalarm in allen Kommunen blieb somit aus.

Seit etwa 14 Tagen kommt es in Hessen vermehrt zu Bombendrohungen. Die Drohschreiben werden per E-Mail versendet - insbesondere an Unternehmen und Behörden. Ziel der Absender ist es, Geld zu erpressen. In der E-Mail mit dem Betreff "Hör mir besser zu!!!" fordert der Absender 20.000 US-Dollar, die in BitCoins innerhalb von drei Tagen gezahlt werden sollen.

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits an Wild-, Unfall- sowie Gefahrenstrecken. Geplant sind Messungen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

Nach intensiven Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hanau und des Kriminalkommissariats 21 in Hanau hat die Polizei am Sonntag, den 23. August, einen 29-Jährigen und eine 26-Jährige festgenommen. Sie stehen im dringenden Tatverdacht, im Zeitraum von März 2020 bis August in mehr als 70 Fällen in Kurkliniken, Hotels und kirchlichen Einrichtungen überwiegend im östlichen Main-Kinzig-Kreis eingebrochen zu sein.

Am 10. September 2020 wird pünktlich um 11 Uhr erstmals seit der Wiedervereinigung ein bundesweiter Probealarm durchgeführt. Wie Innenminister Peter Beuth (CDU) in Wiesbaden informierte, sensibilisiere der Aktionstag für die verschiedenen Warnmittel und Alarmsignale. So werden alle vorhandenen Warnmöglichkeiten, wie Sirenen, Lautsprecherdurchsagen, Radio, Fernsehen, soziale Medien, Warn-Apps (hessenWARN), sowie digitale Werbetafeln zum Einsatz kommen.

In der nächsten Woche wird zur Einhaltung der Tempolimits an Unfallgefahrenstrecken der Geschwindigkeitsmessanhänger eingesetzt. Geplant sind Messungen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits an Unfall- und Wildgefahrenstrecken sowie zum Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer im Bereich von Kindergärten, Schulen und vor einem Seniorenwohnkomplex. Geplant sind Messungen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

In Sachen "Speed" waren in der vergangenen Woche nahezu täglich, zwischen 7 und 21 Uhr, beide Provida-Teams auf den Autobahnen 3, 45, 66 und 661 sowie auf den Bundesstraßen 43A und 45 unterwegs. Auffällig war laut der Beamten, dass bei den Geschwindigkeitsüberschreitungen überwiegend junge Frauen unter 30 Jahren am Steuer saßen.

Ein Unwetter ist in der Nacht zum Montag mehrere Stunden über den Main-Kinzig-Kreis hinweggezogen. Zahlreiche Keller sind voll gelaufen, außerdem brennt seit den Morgenstunden eine Shisha-Bar im Hanauer Stadtteil Klein-Auheim. In Hanau wurde Vollalarm für alle Feuerwehr-Einsatzkräfte ausgelöst.

So schön ist der Main-Kinzig-Kreis: "Kirschblüte am 20. September in Brachttal-Udenhain!", hat uns VORSPRUNG-Leser Rafael Hensel zu diesen beiden Fotos geschrieben. Wir wünschen viel Spaß bei der Betrachtung.

Landrat Thorsten Stolz (SPD) hat Ehrenbriefe des Main-Kinzig-Kreises an den Neuberger Gregor Schmidt und den Sinntaler Christoph Hartmann als „Dank, Anerkennung und Respekt für die Arbeit in den letzten Jahrzehnten“ bei der Johanniter-Unfall-Hilfe verliehen.

Der Main-Kinzig-Kreis hat mit seiner Initiative zur Schaffung von Blühflächen bereits dafür gesorgt, dass zahlreiche Areale ökologisch aufgewertet wurden.

„Sie befinden sich an historischer Stelle hier in der Barbarossastadt Gelnhausen auf dem Obermarkt am Brunnen zwischen der Marienkirche und St. Peter“, begrüßte Landrat Thorsten Stolz (SPD) über dreißig Pilgerinnen und Pilger, darunter auch Sabine Kropf-Brandau, Pröpstin des Sprengels Hanau-Hersfeld.

Das Gesundheitsamt hat am Montag insgesamt 18 neue Coronavirus-Fälle gemeldet. Die Betroffenen wohnen in Maintal (4), Gelnhausen, Hanau, Linsengericht (je 3), Birstein, Erlensee, Langenselbold, Niederdorfelden und Steinau. Die neuen Fälle betreffen auch zwei Schulen sowie eine Betreuungseinrichtung. Ein Covid-Fall an der Kopernikusschule in Freigericht steht nach Ermittlungen des Main-Kinzig-Kreises nicht im Zusammenhang mit einem Fall an der Schule, der Anfang September festgestellt worden ist.

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Montag (21. September) bei 571, das sind sieben mehr als am Freitag.

Wegen einer Oberleitungsstörung kommt es am Montagvormittag zu Zugausfällen und Verspätungen im Bahnverkehr auf der Kinzigtalstrecke zwischen Frankfurt und Fulda. Laut Bahn sind die technischen Störungen zwischen Steinau und Schlüchter aufgetreten. Bis wann die Oberleitungsstörungen behoben sein werden, ist bislang noch nicht bekannt.

So schön ist der Main-Kinzig-Kreis: VORSPRUNG-Leserin Christel Ruhl hat uns zwei Fotos aus Udenhain geschickt. Das Erste zeigt den Sonnenuntergang Richtung Spielberger Platte und das Zweite zeigt einen Blick vom höchsten Punkt im Taubenfeld mit Blick auf die Vorderrhön. Wir wünschen viel Spaß bei der Betrachtung.

Das Gesundheitsamt hat am Wochenende zwölf neue Coronavirus-Fälle im Kreisgebiet gemeldet. Die Infizierten wohnen in Rodenbach (5), Hanau (4), Erlensee, Gelnhausen und Nidderau. Die meisten der Infektionswege haben sich laut Gesundheitsamt bereits am Wochenende plausibel zurückverfolgen lassen, in erster Linie handelt es sich um das familiäre Umfeld bereits bekannter Covid-Fälle beziehungsweise Reiserückkehrer aus Risikogebieten.

VORSPRUNG-Leserin Angelika Felden aus Geiselbach hat uns in den vergangenen Woche gleiche mehrer Fotoserien geschickt. Darauf zu sehen sind Störche und Wasserbüffel aus Erlensee, Komet Neowise über den Dächer von Gelnhausen und ein Nilgänsepaar, ein Fischreiher und ein Eisvogel, fotografiert am Gondelteich in Freigericht Horbach. Wir wünschen viel Spaß bei der Betrachtung.

Von links: Bettina Kaufeld, Michael Heim, Eberhard Schüttpelz, Klaus Ditzel, Tanja Viel, Michaela Heid, Robert Weißenbrunner, Michael Mihm, Christopher Hohmann, Heiko Büchner.

Service

Im Rahmen ihrer Delegiertenversammlung wählte die IG Metall Hanau-Fulda am Donnerstag ihren Ortsvorstand.

Nachdem die traditionelle Frühjahrskleidersammlung „Aktion Eine Welt“ coronabedingt verschoben werden musste, findet nun am Samstag, 17. Oktober 2020, unter Federführung von Kolping und KAB eine gemeinsame Kleidersammlung statt.

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

vogler banner

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

Kontakt

Direkter eMail-Kontakt zur VORSPRUNG-Redaktion

-> hier klicken

 

GEWINNSPIELE

Eintracht tippen und gewinnen: Heimspiel gegen Bielefeld

Unter allen Mitspielern, die das exakte Ergebnis des Fußball-Bundesligaspiels Eintracht Frankfurt gegen Arminia Bielefeld am Samstag (15.30 Uhr) richtig tippen, verlost VORSPRUNG.de eine CineCard für das Kinopolis in Hanau im Wert von 20 Euro.

Weiterlesen ...

Eintracht tippen und gewinnen: DFB-Pokal bei 1860 München

Unter allen Mitspielern, die das exakte Ergebnis des Fußball-DFB-Pokalspiels TSV 1860 München gegen Eintracht Frankfurt am Samstag (15.30 Uhr) richtig tippen, verlost VORSPRUNG.de eine CineCard für das Kinopolis in Hanau im Wert von 20 Euro.

Weiterlesen ...

Eintracht tippen und gewinnen: Heimspiel gegen Paderborn

Unter allen Mitspielern, die das exakte Ergebnis des Fußball-Bundesligaspiels Eintracht Frankfurt gegen den SC Paderborn am Samstag (15.30 Uhr) richtig tippen, verlost VORSPRUNG.de eine CineCard für das Kinopolis in Hanau im Wert von 20 Euro.

Weiterlesen ...

Eintracht tippen und gewinnen: Auswärtsspiel in Köln

Unter allen Mitspielern, die das exakte Ergebnis des Fußball-Bundesligaspiels 1. FC Köln gegen Eintracht Frankfurt am Samstag (15.30 Uhr) richtig tippen, verlost VORSPRUNG.de eine CineCard für das Kinopolis in Hanau im Wert von 20 Euro.

Weiterlesen ...