Nachrichten

Im Sommer dieses Jahres hat sich der Verein Queer Main-Kinzig gegründet.

Der Main-Kinzig-Kreis äußert sich zu den verschiedenen Wortmeldungen zur Standortwahl der geplanten Corona-Impfzentren in der August-Schärttner-Halle Hanau und der neuen Sporthalle an der Kreisrealschule in Gelnhausen. „Wir kennen die Belange der betroffenen Sportvereine sowie der jeweiligen Schulen und die Kreisverwaltung ist bereits seit Tagen hierzu mit den jeweiligen Ansprechpartnern in einem konstruktiven Dialog. Dabei ist aber auch klar, dass in dieser herausfordernden Situation Entscheidungen getroffen werden müssen, die für Einzelne auch Einschränkungen bedeuten können“, erklären Landrat Thorsten Stolz (SPD), Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler (SPD) und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann (CDU).

Die Landtagsabgeordneten Heiko Kasseckert, Michael Reul und Max Schad der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag informieren über die Entwicklungen beim Mobilfunkausbau im Main-Kinzig-Kreis.

„In der Vorweihnachtszeit soll eine Verschärfung der Corona-Beschränkungen zur erhofften Senkung der Infektionszahlen führen, damit wir alle Weihnachten in der Gemeinschaft von Familie oder engen Freunden verbringen können“, erklärt Markus Hofmann, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, im Nachgang des Bund-Länder-Treffens.

Gute Nachrichten für die Kommunen und die Träger von Kindertagesstätten im Main-Kinzig-Kreis: Wie die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert, der CDU-Landtagsabgeordnete Max Schad und CDU-Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann mitteilen, konnte die Förderung bereits beantragter Projekte im Main-Kinzig-Kreis nach zwischenzeitlichen Schwierigkeiten nun doch sichergestellt werden.

Der Main-Kinzig-Kreis hat die Standorte für die beiden geplanten Corona-Impfzentren festgelegt. Nach Abstimmung und Begehungen verschiedener Immobilien haben sich die August-Schärttner-Halle in Hanau und die neue Großsporthalle der Kreisrealschule in Gelnhausen als die besten Optionen herausgestellt. Für beide Objekte sind nun mit Hochdruck die konkreten Planungen angelaufen. Dabei wird der Landkreis im Hinblick auf das Impfzentrum in der Schärttner-Halle auch von der Stadt Hanau unterstützt.

Der Main-Kinzig-Kreis will die Leistungsfähigkeit und die Attraktivität des Radverkehrs stärker fördern.

„Das sind gute Nachrichten für die Pendler aus Nidderau, Niederdorfelden und Schöneck“, begrüßte der SPD Landtagsabgeordnete Christoph Degen den baldigen Auftakt für den Ausbau der Niddertalbahn.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN haben als bundesweit erste Partei ihren Parteitag in rein digitaler Form abgehalten.

Der gemeinnützige überparteiliche politische Bildungsverein EU-Kanton Rhein-Main e.V. hat in einem Online-Meeting nach dem Arbeitskreis „Interreligiöser Dialog“ den Arbeitskreis „Basic Science“ gegründet.

In Hessen haben sich bislang 258 Kommunen dem Bündnis „Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen“ angeschlossen.

Mit dem Appell, ab Dezember wieder einen an coronabedingte Notwendigkeiten angepassten Vereins- und Breitensport zu ermöglichen, hat sich der Landessportbund Hessen e.V. (lsb h) an Hessens Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU) gewandt und in einem Brief die Rückkehr zu einem „verantwortbaren Sportbetrieb in den Vereinen“ gefordert. Dazu gehört für den lsb h die Ermöglichung des Trainingsbetriebs im Kinder- und Jugendsport – unter Einhaltung der Hygienekonzepte.

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits vorwiegend auf Wildgefahren- und Unfallhäufungsstrecken. Darüber hinaus messen die Kollegen vor Kindergärten und vor einer Schule zum Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer. Hier geht es um die Unversehrtheit von unseren Kindern und ihren Betreuern beziehungsweise Lehrkräften. In Maintal-Dörnigheim gibt es ein Tempolimit, um Anwohner vor Lärm zu schützen.

Im Neubau des Polizeipräsidiums Südosthessen in Offenbach sind bereits die Ausbauarbeiten in vollem Gange.

In ein Geschäft in der Schlüchterner Straße (einstellige Hausnummer) in Sterbfritz sind am Dienstag, gegen 3.30 Uhr, zwei Einbrecher eingedrungen. Nach ersten Erkenntnissen haben sie mit einem Gully-Deckel die Scheibe der Eingangstür eingeworfen und anschließend mehrere Notebooks aus dem Laden gestohlen.

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits vorwiegend auf Wildgefahren- und Unfallhäufungsstrecken. Geplant sind Messungen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

Erneut haben sich am Wochenende falsche Polizisten meist bei älteren Mitbürgern telefonisch gemeldet und versucht, an deren Wertsachen zu gelangen. Soweit bislang bekannt, ist der Schwindel aber in keinem Fall geglückt. Bereits in der vergangenen Woche häuften sich im Bereich Maintal, Hanau und Mühlheim die Meldungen über derlei Anrufe.

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits, wobei der Schwerpunkt auf unfallträchtigen Strecken liegt. Darüber hinaus wird der Geschwindigkeitsmessanhänger im Bereich Offenbach, Hanau und der Autobahn 66 aufgestellt.

Zwei Seniorinnen aus Dreieich und Hanau hatten am Mittwoch und Donnerstag das Glück, ihre Ersparnisse an Enkeltrickbetrüger nicht zu verlieren. Denn sie wurden beim beabsichtigten Geldabholen von achtsamen Bankmitarbeiterinnen auf den Betrug aufmerksam gemacht. Es kam zu keiner Geldübergabe an die Betrüger, stattdessen wurde die Polizei alarmiert.

Die unglaubliche Summe von einer Million Euro hat am Mittwochabend ein unbekannter Anrufer von einem älteren Ehepaar aus Klein-Auheim verlangt und sich dabei als Polizeibeamter ausgegeben. Doch die Ehefrau durchschaute den Trick und lehnte die Forderung ab, wonach der Mann am Telefon seine Forderung schlagartig auf "nur noch" 100.000 Euro reduzierte.

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits, wobei ein Schwerpunkt auf unfallträchtigen Strecken liegt. In Rodgau vor einer Schule geht es um den Schutz der Kinder und Lehrer. Darüber hinaus wird der Geschwindigkeitsmessanhänger überwiegend auf der Autobahn 66 aufgestellt.

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits. Geplant sind Messungen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits, wobei ein Schwerpunkt der sichere Schulweg ist. Hier geht es um den Schutz der Kinder und Lehrer. Geplant sind Messungen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

Unter anderem wegen dem Vorwurf, auf der Autobahn ein verbotenes Kraftfahrzeugrennen abgehalten zu haben, ermittelt die Langenselbolder Autobahnpolizei aktuell gegen einen 19 Jahre alten Mann aus Offenbach. Der Fahranfänger, der erst seit Februar dieses Jahres einen Führerschein besitzt, soll am Sonntagabend auf der Autobahn 66 in Richtung Fulda zwischen Langenselbold und Steinau mehrere erhebliche Verkehrsverstöße begangen haben.

So schön ist der Main-Kinzig-Kreis: "Pünktlich zum ersten Advent leuchtet die erste Kerze am 'Kranz der Hoffnung', der sich am Obermarktbrunnen der Stadt Gelnhausen befindet, hat uns VORSPRUNG-Leser Günther Appich zudem noch zwei Fotos von der Marienkirche in der Abenddämmerung geschickt.

Netzwerke, Zusammenschlüsse und Vereinigungen gibt es in vielen Bereichen: im Sport, in der Musik, bei Feuerwehren und bei sozialen und kirchlichen Einrichtungen.

„Das Infektionsgeschehen im Main-Kinzig-Kreis bewegt sich noch immer auf einem besorgniserregenden Niveau, das unser Gesundheitssystem stark belastet. Eine Trendwende ist insgesamt noch nicht Sicht“, stellt Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler (SPD) fest. Insbesondere bereite Sorge, dass immer mehr Coronavirus-Fälle in Krankenhäusern und im Pflegeheimen, der ambulanten Pflege, aber auch anderen Gemeinschaftseinrichtungen auftreten.

184 neue Coronavirus-Fälle und vier Todesfälle meldet das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises für Donnerstag. Vier Fälle mussten aufgrund nachträglicher Korrekturen aus der Statistik herausgerechnet werden. Damit haben sich insgesamt seit Beginn der Pandemie 6199 Menschen nachweislich mit dem SarsCoV-2-Virus infiziert.

So schön ist der Main-Kinzig-Kreis: "Das Bild ist im Wald zwischen Horbach und Neuses entstanden", schreibt uns VORSPRUNG-Leserin Peggy Benzing. Wir wünschen viel Spaß bei der Betrachtung.

Im Franziskus-Haus der Ökumenischen Wohnungslosenhilfe in Hanau gibt es ganzjährig für wohnungslose Menschen die Möglichkeit, kurzfristig in der Herberge zu übernachten. Die Aufnahme dort erfolgt ausschließlich tagsüber. Deshalb bietet das Franziskus-Haus mit der Notschlafstelle „Schneckenhaus“ für die kalten Wintermonate weitere Übernachtungsplätze an, in der auch eine nächtliche Aufnahme möglich ist.

Das hessische Corona-Kabinett hat am Donnerstag auf Basis der Gespräche der Kanzlerin mit den Länderchefinnen und -chefs vom Mittwoch die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie verlängert und in bestimmten Bereichen weitergehende Regelungen getroffen. Die neue Verordnung gilt vom 1. bis 20. Dezember, da das Infektionsschutzgesetz vorschreibt, Regelungen grundsätzlich für vier Wochen zu befristen.

Am Donnerstag musste das Gesundheitsamt elf weitere Covid-19-Fälle aus dem Umfeld der Schule aufnehmen. Die aktuellen Meldungen betreffen in Hanau die Anne-Frank-Schule, die Otto-Hahn-Schule und die Lindenauschule. An der Kopernikusschule in Freigericht sind zwei Schulklassen betroffen, außerdem gibt es in der Gemeinde noch einen Fall an der Konrad-Neumann (Neuses) und der Regenbogenschule (Bernbach).

Für Mittwoch meldet das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises 187 Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt damit fast unverändert bei 225. Nachträglich in die Statistik aufgenommen wurden 19 Fälle. Damit liegt die Gesamtzahl derjenigen Menschen im Main-Kinzig-Kreis, die sich bislang nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 6019. 

So schön ist der Main-Kinzig-Kreis: "Das Foto ist im Feld bei Linsengericht-Altenhaßlau entstanden. Bei einer schönen Vormittags-Runde mit dem Hund", schreibt uns VORSPRUNG-Leserin Britta Schorre.

„Nein, es ist kein Wahlkampf“, so beantworten die stellvertretende Kreisgeschäftsführerin des Malteser Hilfsdienstes im Main-Kinzig-Kreis, Sabine Kroh, und die Koordinatorin des ambulanten Hospiz- und Familienbegleitdienstes, Ramona Luckhardt, die Frage nach den Plakaten, die derzeit im Main-Kinzig-Kreis zu sehen sind.

Am Mittwochnachmittag hat das Gesundheitsamt für die Schulen des Main-Kinzig-Kreises insgesamt fünf von Covid-19 betroffene Schüler und eine Lehrkraft gemeldet. In Hanau sind davon berührt das Schulzentrum Hessen-Homburg, die Ludwig-Geissler-Schule sowie eine Klasse der Gesellschaft für Wirtschaftskunde.

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

vogler banner

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

Kontakt

Direkter eMail-Kontakt zur VORSPRUNG-Redaktion

-> hier klicken

 

GEWINNSPIELE

Eintracht tippen und gewinnen: Auswärtsspiel bei Union Berlin

Unter allen Mitspielern, die das exakte Ergebnis des Fußball-Bundesligaspiels Union Berlin gegen Eintracht Frankfurt am Samstag (15.30 Uhr) richtig tippen, verlost VORSPRUNG.de eine CineCard für das Kinopolis in Hanau im Wert von 20 Euro.

Weiterlesen ...

Eintracht tippen und gewinnen: Heimspiel gegen Leipzig

Unter allen Mitspielern, die das exakte Ergebnis des Fußball-Bundesligaspiels Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig am Samstag (18.30 Uhr) richtig tippen, verlost VORSPRUNG.de eine CineCard für das Kinopolis in Hanau im Wert von 20 Euro.

Weiterlesen ...