Nachrichten

Im Main-Kinzig-Kreis haben zwei Schulverwaltungsleiter ihre Arbeit aufgenommen.

„Wo beantrage ich Arbeitslosengeld II?“ „Bis zu welcher Höhe übernimmt das Amt die Miete für meine Wohnung?“

SPD und CDU im Kreistag stellen einen gemeinsamen Antrag zum Kreistag am 25. Oktober zur Einrichtung eines „Kulturfonds“ für den Main-Kinzig-Kreis.

Deutschland braucht mehr Austausch und gegenseitiges Verständnis. Zwischen Menschen in Ost- und Westdeutschland, aber auch zwischen den Generationen. 

In dieser Woche ist die langjährige Kreistagsabgeordnete und spätere ehrenamtliche Kreisbeigeordnete Gerda Kaufmann im Alter von 92 Jahren in Mainz gestorben.

Zwei Schwimmbadsanierungen haben im kommenden Jahr die Chance auf eine Förderung durch das Landesprogramm „SWIM“.

Der Kreisausschuss hat sich in seiner jüngsten Sitzung für eine Stärkung der Kulturlandschaft im Main-Kinzig-Kreis ausgesprochen und empfiehlt dem Kreistag für seine kommende Sitzung, die für die Errichtung einer Sommerbühne vorgesehenen 1,8 Millionen Euro zielgerichtet für kulturelle Projekte zwischen Maintal und Sinntal zur Verfügung zu stellen.

Der Kreisausschuss hat gemäß der Empfehlung des Ausschusses für Wirtschaft, Energie, Verkehr, Umwelt und Landwirtschaft die Vergabe des Umweltpreises 2019 beschlossen.

Circa 71.000 Euro als direkte Sportförderung hat Landrat Thorsten Stolz (SPD) in diesen Tagen persönlich an die Vertreterinnen und Vertreter von elf Vereinen aus dem Main-Kinzig-Kreis überreicht.

Die Gesellschaft wird immer älter und die Zahl der Pflegebedürftigen steigt kontinuierlich an.

„Wir schaffen im Main-Kinzig-Kreis beides: den Menschen schnell und gut zu helfen und gleichzeitig auch dem Fachkräftemangel im Rettungsdienst zu begegnen“, sagte Landrat Thorsten Stolz (SPD).

Ein Zeichen des Vertrauens: Für zwei weitere Jahre ist Volker Rode aus Gelnhausen Mitglied im Vorstand der „Mittelstands- und Wirtschaftsunion“ (MIT), wie die Mittelstandsvereinigung der CDU/CSU seit dem vergangenen Samstag heißt.

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits in Hanau, Gelnhausen, Obertshausen und Dreieich zum Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer jeweils vor einer dortigen Kita, Schule oder Seniorenwohnstätte. Auf der Bundesstraße 486 sowie den Landesstraßen 3178 und 3268 wegen vermehrter Wildunfälle. Nahezu täglich wird auch auf der Bundesstraße 45 gemessen, da es auf dieser Strecke vermehrt zu Unfällen kam.

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits unter anderem in Obertshausen zum Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer vor einer dortigen Seniorenwohnstätte und auf der Landesstraße 2310 sowie der Kreisstraße 174 wegen vermehrter Wildunfälle.

"Seien Sie besonders aufmerksam, wenn das Telefon klingelt und Ihnen angeblich die Polizei am Telefon etwas von festgenommenen Einbrechern erzählt", so lautet der Rat der Ordnungshüter insbesondere an ältere Mitbürger in der Region. Dann sind mit hoher Wahrscheinlichkeit Betrüger am anderen Ende der Leitung. Wenn sich der Anrufer dann noch nach Wertsachen im Haus erkundigt, kann man sicher sein, einen Ganoven an der Strippe zu haben, der sich in diesem Moment als Polizeibeamter ausgibt.

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits in Hanau zum Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer vor dem dortigen Kindergarten, auf der Landesstraße 3001 wegen vermehrter Wildunfälle und auf der Bundesstraße 276, weil dort ebenfalls gehäuft Unfälle passiert waren.

Pünktlich zum Herbstanfang am vergangenen Montag hat sich auch das Wetter der Jahreszeit angepasst.

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits in Offenbach, Rodgau und in Birstein zum Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer, denn dort befinden sich Seniorenwohnhäuser und eine Schule. Auf den Landesstraßen 3262 und 3178 messen die Beamten, weil es auf diesen Strecken vermehrt zu Wildunfällen kam.

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits auf der Bundesautobahn 66. Zudem steht ein Kindergarten in Hanau sowie ein Altenheim in Offenbach im Fokus. Auf der Bundesstraße 486 messen die Beamten, weil sich dort schon vermehrt Wildunfälle ereignet haben.

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits auf der Autobahn 66 zum Schutz vor Lärm. Auf der Bundesstraße 45 und der Landesstraße 3347 messen die Beamten, weil es auf diesen Strecken vermehrt zu Unfällen kam.

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits fast täglich auf der Autobahn 66 zum Schutz vor Lärm. Auf der Bundesstraße 486 messen die Beamten, weil sich dort schon vermehrt Wildunfälle ereignet haben. In der Hanauer Ludwigstraße stehen sie zum Schutz unserer kleinen Verkehrsteilnehmer im Bereich des dortigen Kindergartens.

Beamte der Polizeiautobahnstation hatten am Donnerstag ihren Fokus auf Lastwagen und Transporter gelegt und etliche Handy- und Gurtverstöße bei den Fahrern festgestellt.

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits überwiegend zum Schutz der Kinder vor den Schulen in Klein-Auheim, Mühlheim, Seligenstadt und Obertshausen. Auf der Bundesstraße 486 messen die Beamten, weil sich dort schon vermehrt Wildunfälle ereignet haben.

Auf über 70 Einsätze kamen die Feuerwehren im Main-Kinzig-Kreis am Sonntagabend aufgrund des heftigen Unwetters. Wie die Leitstelle berichtet, lagen die Schwerpunkte in Großkrotzenburg und Freigericht sowie in Biebergemünd. Einzelne Hilferufe gab es bis 21 Uhr auch aus Hasselroth, Linsengericht, Gelnhausen und Jossgrund.

Für Landrat Thorsten Stolz (SPD) war es eine Premiere: „Ich hatte noch nie, weder als Landrat noch vorher als Bürgermeister, eine Kollegin oder einen Kollegen für 50 Jahre Tätigkeit im öffentlichen Dienst ehren können. Bei Frau Jürgens ist es das erste Mal“, sagte Stolz, als er sich bei Rosemarie Jürgens bedankte.

Mit dem gleichnamigen Kinofilm erlebt derzeit die Kategorie „Systemsprenger“ in der Jugendhilfe enorme Verbreitung.

Seltene Jubiläen konnten im Sportkreis Main-Kinzig in diesen Tagen begangen werden.

Mit dem Ernte Dank Gottesdienst in der kath. Kirche St. Wendelin in Neuses wurde die 22. Malteser Paketaktion eröffnet.

Seit kurzem gibt es im Main-Kinzig-Kreis eine Regionalgruppe der Bundesvereinigung für Kindertagespflegepersonen (BvK) e.V..

„In Zukunft wird es in unserer Gesellschaft nicht mehr bloß darum gehen, ob und wie kleinere Einheiten, vor allem die Kernfamilie mit der Demenzerkrankung eines Angehörigen umgehen. Es wird darum gehen, wie wir starke größere Bündnisse schaffen, in denen öffentliche und private Träger, die Nachbarschaft, Ärzte und Unternehmen vor Ort gemeinsam verständnisvoll und unterstützend mit dem Thema umgehen“, sagte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler (SPD) beim Fachtag „Herausforderung Demenz“.

Der Arbeitskreis Jugendzahnpflege hat im Romanischen Haus in Gelnhausen im Rahmen einer kleinen Feierstunde engagierte Kindertagesstätten mit dem Zertifikat „Rundum mundgesunder Kindergarten“ ausgezeichnet.

Vereine der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), Kolpingfamilien und Pfarreien sammeln auch in diesem Jahr in weiten Teilen des Main-Kinzig-Kreises am Samstag, 19. Oktober gebrauchte aber noch tragfähige Textilien und Schuhe zugunsten der KAB Aktion "Schützt mein Leben e.V.".

Wilde Heckenrosen kennen viele Naturfreunde als wertvolle Pollenquelle für Wildbienen und andere Insekten im Frühling – kaum bekannt ist aber, dass sie auch Untermieter in sehr speziellen Schlafräumen aufnehmen.

In diesem Jahr fand die Jahrestagung der "Vereinigung für Heimatforschung in Vogelsberg, Wetterau und Kinzigtal e.V." in Gelnhausen statt.

Für besondere Genussmomente und allerlei Wissenswertes rund um Herkunft, Erzeugung und Veredlung von regionalen Produkten sorgt weiterhin das Regionale Geschmacksfestival Kinzigtal & Spessart, das am 27. September bereits in die zehnte Runde gegangen ist.

„Willst Du glücklich sein im Leben, trage bei zu anderer Glück, denn die Freude, die wir geben kehrt ins eigene Herz zurück“.

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

vogler banner

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

UNSERE PARTNER

Spül-Paddys neu im Angebot!

spuel paddy So schnell ging der Abwasch noch nie: Das Unternehmen PP Industries aus der Nähe von Rosenheim hat ab sofort auch Spül-Paddys im Angebot.

Weiterlesen ...

Für 99 Euro so viele Artikel wie sie wollen...

werbungEs gibt viele Wege, Kunden zu erreichen - aber keiner ist direkter. Denn hier stehen die neuesten Nachrichten Ihres Unternehmens.

Weiterlesen ...