Nachrichten

„Investitionen mit Fördermitteln des Landes müssen zielgerichtet und nachhaltig erfolgreich umgesetzt werden. In diesem Zusammenhang ist es eine gute Nachricht, dass der Haushaltsausschuss des hessischen Landtags Hilfen in Höhe von über 40 Millionen Euro für die Entwicklung hessischer Innenstädte beschlossen hat“, so Michael Reul, CDU-Landtagsabgeordneter und Fraktionsvorsitzender der CDU im Main-Kinzig-Kreis.

"Ob Integration der Erneuerbaren Energien, Kohleausstieg, Ausbau der Elektromobilität oder der Rechenzentren sowie der Aufbau der Wasserstoffwirtschaft – der Leistungsfähigkeit der Netze kommt stets eine entscheidende Schlüsselfunktion zu", sieht Landrat Thorsten Stolz (SPD) die nachhaltige Finanzierung notwendiger Netzinvestitionen durch die weitere Reduktion der Eigenkapitalverzinsung und damit auch die gesamtgesellschaftlichen Ziele wie die Energiewende gefährdet.

Das Internet ist kein Neuland, und Digitalisierung nicht nur ein Thema für Nerds.

Seit gut vier Wochen werden in den beiden Impfzentren im Main-Kinzig-Kreis Impfstoffe gegen das Coronavirus verabreicht.

Das hessische Wirtschafts- und Verkehrsministerium hat die zweite Runde des Förderangebotes für Ladeinfrastruktur für E-Autos eröffnet.

DIE LINKE. Main-Kinzig legt in ihrem Wahlprogramm zur Kommunalwahl einen Schwerpunkt auf die Bildung, heißt es in einer Pressemitteilung der Partei.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller beklagt Nachteile für Reha-Kliniken und Reha-Einrichtungen beim Ausgleich von Einnahmeausfällen durch die Corona-Pandemie.

Seit einem Jahr trägt der Verwaltungsstab des Main-Kinzig-Kreises eine große Verantwortung.

„Wir müssen uns vor Augen führen, dass es bei der Bekämpfung der Klimakrise und der Verhinderung des Artensterbens um den Erhalt unserer Lebensgrundlage geht,“ mahnte Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bundestag, zu Beginn seines Beitrags bei der jüngsten Kreismitgliederversammlung Bündnis 90/Die Grünen Main-Kinzig.

Homeschooling und Distanzunterricht sind für viele Familien in den vergangenen Monaten zur alltäglichen Realität geworden.

Die Kreis-CDU will bis Mitte des Jahres ein innovatives Mobilitätskonzept vorstellen, bei dem die Radwege-Infrastruktur eine große Rolle spielen wird.

„Auf Basis der veröffentlichten Zahlen muss man leider befürchten, dass der Main-Kinzig-Kreis zwar zwei große Impfzentren eingerichtet hat, diese aber nicht ausgelastet sind“, stellt der ehemalige Stadtrat der Stadt Hanau und jetzige ehrenamtliche Kreisbeigeordnete, Prof. Dr. Ralf-Rainer Piesold (FDP), fest.

Den Straftatbestand des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr (§ 315b StGB), haben Jugendliche am Mittwoch, gegen 17.15 Uhr, erfüllt, als sie sogenannte "Wasserbomben" von einer Brücke in Höhe der Anschlussstellen Maintal-Dörnigheim und Hanau-West auf die Autobahn 66 warfen. Einer dieser mit Wasser gefüllten Beutel landete auf der Windschutzscheibe einer Autofahrerin, die von Frankfurt kommend in Richtung Fulda fuhr.

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main – Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) – und die hessischen Polizeipräsidien Frankfurt, Mittelhessen, Nordhessen, Osthessen, Südosthessen und Westhessen haben in dieser Woche im Rahmen einer hessenweit konzertierten Aktion Durchsuchungen und Vernehmungen gegen insgesamt elf Beschuldigte durchgeführt.

Zivilfahnder stellten am Donnerstagvormittag im Stadtgebiet Seligenstadt einen Lastkraftwagen aus dem Main-Kinzig-Kreis fest, bei dem der hintere rechte Reifen während der Fahrt eine gewisse Unwucht aufwies. Bei der anschließenden Kontrolle war die Ursache hierfür schnell gefunden. Zwischen der Zwillingsbereifung hatte sich ein Pflasterstein festgeklemmt.

Auch zum diesjährigen Safer Internet Day beteiligt sich das Polizeipräsidium Südosthessen mit einer Telefonaktion zum Thema "Tatort Internet - Schwachstelle Mensch".

Die Polizei warnt vor einer aktuellen, bundesweiten Masche, bei der Kriminelle eine oder mehrere SMS an scheinbar zufällige Nutzer von Mobiltelefonen versenden, die eine versteckte Schadsoftware enthalten. Der Inhalt der SMS lautet in der Regel "Ihr Paket wurde verschickt. Bitte überprüfen Sie und akzeptieren sie es." Dabei wird auch ein Link mit verschickt, welcher stets die Endung "duckdns.org" aufweist.

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in dieser Woche die Einhaltung der Tempolimits. Geplant sind Messungen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

Nach dem Schneefall am Sonntag werden im Main-Kinzig-Kreis auch am Montag noch mehrere Straßen gesperrt bleiben. Feuerwehren und Technisches Hilfswerk waren in vielen Kommunen ausgerückt, um Schäden zu beseitigen, konnten allerdings noch nicht alles abarbeiten. Die nachfolgenden Straßen sind am Montag vermutlich bis 16 Uhr nicht passierbar.

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits. Geplant sind Messungen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

Sofern das Wetter mitspielt, könnte es am Wochenende wieder "Ski und Rodel gut" heißen. Der Leiter der Polizeistation Bad Orb, Frank Geist, sagt: "Wir rechnen damit, dass die winterliche Landschaft viele Besucher aus dem Kreis Main-Kinzig und Umgebung zum Rodeln, Langlauf und Spazierengehen anlockt." Daher werde die Polizei insbesondere die Bereiche Flörsbacher Höhe, Bayrische Schanz sowie die Regionen im Jossgrund und Bad Soden-Salmünster mit dem Ortsteil Alsberg verstärkt bestreifen und kontrollieren.

Trotz der winterlichen Straßenverhältnisse mit Schnee und Glatteis, die viele Autofahrer in den vergangenen Tagen überrascht hatte, zieht die Polizei im Main-Kinzig-Kreis eine überwiegend positive Bilanz. Aus dem gesamten Dienstgebiet wurden zwar mehrere Verkehrsunfälle gemeldet, allerdings blieb bei Blechschäden.

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits. Geplant sind Messungen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

Streifen der Kontrolleinheit KART konnten am Samstagabend um 22 Uhr ein illegales Autorennen auf der Hanauer Landstraße in Frankfurt beobachten und beenden. Zuvor waren einer Zivilstreife zwei Pkw, ein Seat Leon mit Frankfurter Nummer und ein Audi A6 mit Hanauer Kennzeichen, auf der Berliner Straße aufgefallen, die mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Ostend unterwegs waren.

So schön ist der Main-Kinzig-Kreis: VORSPRUNG-Leser Joachim Otto hat uns drei Fotos seiner Radtour auf der Via Regia, Hohe Straße, von Büdingen nach Frankfurt geschickt. Außerdem die Abendstimmung oberhalb von Waldrode Richtung Fischteiche und der Taunusblick von Eidengesäß am Waldrand oberhalb des Friedhofes.

Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler (SPD) betrachtet den Anstieg des Inzidenzwertes im Main-Kinzig-Kreis mit Sorge. „Das Infektionsgeschehen im Main-Kinzig-Kreis beruhigt sich nicht weiter, es verlagert sich in jüngere Alterskohorten, die naturgemäß mobiler sind und mehr Kontaktmöglichkeiten haben“, so die Erste Kreisbeigeordnete. „Dagegen ist es gut beobachten zu können, dass gerade in der Gruppe der älteren Mitmenschen die Infektionen zurück gehen“, so Simmler weiter.

Die Hessische Landesregierung hat am Donnerstag in einer Kabinettssitzung über die Ergebnisse der Bund-Länder-Konferenz vom Mittwoch beraten und entsprechende Beschlüsse gefasst. „Worauf wir uns von Seiten der Länder in den langen Verhandlungen mit dem Bund verständigt haben, ist ein Kompromiss. Denn wir müssen weiterhin vorsichtig sein, um das Erreichte nicht zu gefährden. Die Instrumente Impfen und Testen werden helfen, den Weg aus dem Lockdown behutsam und Schritt für Schritt zu gehen“, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) im Anschluss an die Kabinettsitzung.

Die Zahl der Geimpften im Main-Kinzig-Kreis liegt seit einigen Tagen deutlich über der Gesamtzahl der laborbestätigten Fälle. Circa 17.800 Menschen waren bis Mittwoch geimpft worden, das entspricht einer Quote von 4,2 Prozent. Impfdosen stehen derzeit für täglich circa 600 Personen in den beiden Impfzentren zur Verfügung.

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Mittwoch 95 bestätigte Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet und einen weiteren Todesfall aus Freigericht. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises steigt von 83 auf 92.

So schön ist der Main-Kinzig-Kreis: "Ich habe letzten Samstag auf Sontag mal eine kleine Nachtwanderung bei Vollmond von Lieblos zur Kinzigtalsperre und wieder zurück gemacht. Gegen Mitternacht war ich dann schon wieder auf dem Weg zurück Richtung Staumauer. Anbei das Bild dazu, war ein wirklich schöner Anblick", schreibt VORSPRUNG-Leser Hannes Schulz.

Die Situation in den Krankenhäusern in Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern bleibt nahezu unverändert. Dort werden 66 Patientinnen und Patienten im Zusammenhang mit Covid-19 medizinisch versorgt. Darunter sind 57 Personen, die im Main-Kinzig-Kreis wohnen. Intensivmedizinische Betreuung benötigen 13 Menschen, auf ein Beatmungsgerät angewiesen sind 8 Patienten und Patientinnen.

Der Klimaschutz steht beim Umweltpreis des Main-Kinzig-Kreises im Blickpunkt.

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Dienstag 65 bestätigte Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus und acht weitere Todesfälle aus Sinntal (3), Biebergemünd (2), Rodenbach (2) und Hasselroth gemeldet. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sinkt von 85 auf 83.

So schön ist der Main-Kinzig-Kreis: "Morgens um sieben....zwischen Biebergemünd-Kassel und Biebergemünd- Lanzingen", schreibt uns VORSPRUNG-Leserin Veronika Rabanus zu ihrem Foto. Wir wünschen viel Spaß bei der Betrachtung.

Am Mittwoch (3.3.) jährt sich der erste Corona-Fall, den das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreis bekanntgegeben hat. Für Landrat Thorsten Stolz (SPD) stellt dieses Datum den „Beginn einer sehr harten Prüfung für die gesamte Gesellschaft“ dar. „Nie zuvor seit Bestehen des Main-Kinzig-Kreises, auch zu keiner Zeit seit dem Kriegsende, sind wir alle derart aus unserem Alltag herausgerissen und auf elementare Fragen zurückgeworfen worden: Wie schützen wir Mitmenschen, wie retten wir Leben, wie versorgen wir einzelne Betroffene und große Einrichtungen? Diese Fragen begleitet unser Tun und Handeln bis heute“, sagt Stolz.

In den Krankenhäusern in Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern werden derzeit 68 Patientinnen und Patienten im Zusammenhang mit Covid-19 medizinisch versorgt. Darunter sind 58 Personen, die im Main-Kinzig-Kreis wohnen. Intensivmedizinische Betreuung benötigen 12 Menschen, auf ein Beatmungsgerät angewiesen sind 8 Patienten und Patientinnen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo

Anzeige
Anzeige

Kontakt

Direkter eMail-Kontakt zur VORSPRUNG-Redaktion

-> hier klicken

 

Anzeige

GEWINNSPIELE

Eintracht tippen und gewinnen: Auswärtsspiel in Bremen

Unter allen Mitspielern, die das exakte Ergebnis des Fußball-Bundesligaspiels Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt am Freitag (20.30 Uhr) richtig tippen, verlost VORSPRUNG.de eine CineCard für das Kinopolis in Hanau im Wert von 20 Euro.

Weiterlesen ...

Eintracht tippen und gewinnen: Heimspiel gegen Bayern München

Unter allen Mitspielern, die das exakte Ergebnis des Fußball-Bundesligaspiels Eintracht Frankfurt gegen Bayern München am Samstag (15.30 Uhr) richtig tippen, verlost VORSPRUNG.de eine CineCard für das Kinopolis in Hanau im Wert von 20 Euro.

Weiterlesen ...
Anzeige