Fast 14.000 Euro für Ausbildung von Naturparkführern

Politik
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Als „Botschafterinnen und Botschafter des Spessarts“, bezeichnete die Erste Kreisbeigeordnete und Vorsitzende des Zweckverbandes Naturpark Hessischer Spessart Susanne Simmler die Naturparkführerinnen und -führer im hessischen Spessart.

Anzeigewerbung vorsprung1 300x250px

Anzeige
MichaelReul 09092018

Im Naturpark Hessischer Spessart gibt es derzeit rund 40 ehrenamtliche Naturparkführer, die zu den unterschiedlichsten Themenbereichen und bereits seit vielen Jahren mit Herz und Seele im Einsatz sind und ihr Wissen an große und kleine Besucher des Spessarts weitergeben.

Jeder einzelne Naturparkführer hat sein spezielles Fachgebiet, sein Lieblingsthema, ausgeschmückt mit vielen tollen Ideen. Selbstverständlich gibt es auch Themenschwerpunkte, die zum Spessart dazugehören und immer gut besucht werden, wie zum Beispiel die Biber- und Schachbrettblumen, Führungen in Naturschutzgebieten, Kräuterführungen mit Verkostung sowie Fahrradtouren und Wanderungen.

„Insbesondere die Angebote für Heranwachsende tragen dazu bei, die Kinder und Jugendlichen für die Umwelt zu sensibilisieren“, lobt Susanne Simmler die verschiedenen Führungen, die speziell für den Nachwuchs ausgearbeitet wurden. Ob das die  Entdeckungstouren zu einer alten Tongrube, die Fährten- und Spurensuche, die Fledermausexkursionen oder die Bacherkundungen sind. Diese besonderen Erlebnisse in der Natur erfüllen einen wichtigen pädagogischen Beitrag, um der nachfolgenden  Generation spielerisch zu vermitteln, wie wichtig es ist, sich für die Erhaltung der Arten und den damit einhergehenden Umweltschutz einzusetzen. Ein schöner Nebeneffekt sichert so auch das Interesse an Naturparkführungen und die Weiterentwicklung und Unterstützung des Naturparks Hessischer Spessart.

Umso wichtiger ist die Unterstützung dieses Projektes für die Zukunft. Für die Ausbildung weiterer Naturparkführer übergab Susanne Simmler vor wenigen Tagen einen Zuschuss in Höhe von 13.950 Euro an den Geschäftsführer des Naturparkes Hessischer Spessart Fritz Dänner. Die Ausbildung erfolgt in Zusammenarbeit mit der hessischen Naturschutz-Akademie in Wetzlar. Sie dauert etwa ein halbes Jahr und findet an den Wochenenden statt. Es werden Informationen über den Spessart, naturkundliche Grundlagen, Kommunikation, Didaktik und Marketing vermittelt. Für die im Frühjahr 2018 beginnende neue Ausbildungsrunde haben sich bisher 14 Personen angemeldet.

Foto: Zuschuss zur Ausbildung weiterer Naturparkführer (von links): Thomas Dickert (Geschäftsführer Spessart Regional), Fritz Dänner, Susanne Simmler und Naturparkführer Irene Kessler-Stenger und Rudi Ziegler.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeigeherbstmessethermosun

Anzeigewerbung vorsprung1 300x250px

Anzeigematthiaspfeifer

Anzeigecarmen broenner10092018

AnzeigeWerbung Benzing

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner