Aufgrund des besonderen Augenmerks, das Schmitt mehr als 15 Jahre lang auf den Partnerregionen des Kreises hatte, sowie des sehr vielfältigen Berufslebens als Diplomat hatte Karl-Heinz Schmitt den respektvollen Ruf als „Botschafter des Main-Kinzig-Kreises“. Mit Dank und Anerkennung kam Landrat Thorsten Stolz auf dieses Berufsleben zu sprechen und gab Schmitt die besten Wünsche mit auf den Weg in den Ruhestand.

„Eine funktionierende Verwaltung zeichnet sich durch Sorgfalt, Genauigkeit und Klarheit aus. Karl-Heinz Schmitt ist in dieser Hinsicht ein leuchtendes Beispiel gewesen“, erklärte Landrat Stolz. „Die Verwaltung arbeitet geräuschlos und unterstützend im Hintergrund, damit die Kreispolitik ihrerseits ihrer Arbeit nachgehen kann. Dafür hat Karl-Heinz Schmitt die Verantwortung äußerst gewissenhaft getragen.“

Als scheidender Zuständiger für den Bereich der Sitzungsdienste hatte Karl-Heinz Schmitt an nicht weniger als 497 Sitzungen des Kreisausschusses und 80 Kreistagssitzungen teilgenommen, wie Thorsten Stolz ermittelt hatte. Nicht zu zählen seien die vielen weiteren Ausschusssitzungen und Sondersitzungen. Zudem habe er die länderübergreifenden Austausche federführend und als Herzensangelegenheit organisiert und war selbst in fast jeder Partnerregion selbst gewesen. 

Insgesamt kann der Wächtersbacher Karl-Heinz Schmitt auf 45 Berufsjahre zurückblicken. Zunächst trat er als Zeitsoldat seinen Dienst bei der Marine an, der ihn unter anderem Ende der 1970er Jahre als Leiter der Fernmeldestelle am Dulles International Airport für zweieinhalb Jahre nach Washington D.C. führte. Nach seinem Wechsel ins Auswärtige Amt 1981 arbeitete er unter anderem in den deutschen Botschaften in Niger, Malaysia, USA und Nigeria. Im Jahr 2002 begann Karl-Heinz-Schmitt seine Tätigkeit für den Main-Kinzig-Kreis, ab 2003 im Bereich der Partnerschaften. Seit 2005 leitete er das Referat für Sitzungsdienste und Partnerschaften.

Neben den Glückwünschen des Landrats übermittelten auch Heinz Neuendorf für den Personalrat, Nicole Dein vom Gleichstellungsbüro sowie Ralph Trageser vom Amt für Personal, Planung und Organisation ihre besten Wünsche für den Ruhestand.

Foto: „Ein leuchtendes Beispiel für eine funktionierende Verwaltung“: Landrat Thorsten Stolz (Dritter von rechts) verabschiedet Karl-Heinz Schmitt (Mitte) in den Ruhestand.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeigeherbstmessethermosun

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner