Ein „grünerer“ Kreis 2019

Politik
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Umwelt- und Naturschutz, Nachhaltigkeit, Bildung und die Nahverkehrsplanung: Dies sind die Schwerpunkte der Grünen Kreistagsfraktion Main-Kinzig, welche die Fraktion bei der kommenden Haushaltsdebatte im Kreistag setzen möchte.

Denn: Mitte Dezember entscheidet der Kreistag über das 1000-seitige Werk: „Dabei ist es uns wichtig, mit entsprechenden Änderungsanträgen Impulse dort zu setzen, wo wir noch Luft nach oben sehen“, erklärt Fraktionsvorsitzender Reiner Bousonville.

„Im Grundsatz stehen wir dem Haushaltsentwurf positiv gegenüber“, resümierte Bousonville die Ergebnisse der Haushaltsklausur der Fraktion. „Der eingeschlagene Weg zur Schuldentilgung verbunden mit Investition in die Schulen des Kreises ist nur zu befürworten.“ Dennoch dürfe man gerade im Hinblick auf große Überschüsse des Kreises die Kommunen nicht vergessen: „Der Kreis ist nichts weiter als ein Zusammenschluss vieler Kommunen. Ein Entgegenkommen des Kreises darf nicht komplett vom Tisch gewischt werden. Wir sprechen uns deswegen für eine Senkung der Kreisumlage um 0,5 Prozent aus, was sowohl die Möglichkeiten für Investitionen und Schuldentilgung offen lässt, gleichzeitig aber auch ein wichtiges Signal an die Kommunen sendet, dass hohe Überschüsse des Kreises auch zu einer logischen Konsequenz, der Senkung der finanziellen Entlastung der Kommunen, führt“, betont Bousonville.

Diese Entlastung dürfe jedoch später nicht einer entsprechenden Investitionstätigkeit des Kreises entgegenstehen, weswegen sich die Grüne Fraktion die Senkung um ein halben Prozentpunkt favorisiert: „Bildung sollte immer ein sehr wichtiger Teil der Budgetierung sein. Dabei geht es um die Schaffung von Angeboten, die Bereitstellung der Infrastruktur und die Entlastung der im Schulbereich tätigen Personen. Auch hier möchten wir entscheidende Ideen voranbringen“, erklärt der Fraktionsvorsitzende Bousonville.

Umwelt- und Naturschutz seien weitere Grundpfeiler der fraktionsinternen Haushaltsdebatte: „Dies zeichnet uns Grüne aus. Nicht nur im Bund, sondern auch im Kreis, wo wir in diesem Jahr wichtige Themen besetzen und wichtige Initiativen umsetzen konnten und zur Nachhaltigkeit der Menschen im Kreis beigetragen haben. Diesen Weg möchten wir im Haushalt festhalten und auch 2019 weiter beschreiten.“ Zum Umwelt- und Naturschutz gehöre auch eine energiebewusste Nahverkehrsplanung, sei es durch Ausbau des Personennahverkehrs oder Schaffung von Radwegen im gesamten Kreis. „Am 14. Dezember stellen wir unsere Änderungsanträge zur Debatte, für einen grüneren Main-Kinzig-Kreis 2019“, so Bousonville abschließend.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Auris 002

AnzeigeWebBanner 300x250px animiert Weih2017

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner