Arbeitnehmer sind die Leistungsträger

Politik
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Forderung des MIT-Kreisverbandes Fulda, sich für eine Übernahme der Verantwortung innerhalb der CDU durch Friedrich Merz auszusprechen, kommentierte der Berzirksvorsitzenden der CDA Osthessen, Klaus Schwab, auf einer Vorstandssitzung im Landgasthof Reith in Künzell damit, dass nicht vergessen werden dürfe, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer die Leistungsträger der Gesellschaft wären.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

ivw logo

bezirksvorstandcda.jpg

Und er führte weiter aus: „Die beschäftigten der Unternehmer sind es, die tagein und tagaus dafür Sorge tragen, dass Maschinen funktionieren, Unternehmen gewinne erwirtschaften und sich das Rad der Gesellschaft drehe.“

Es ist daher an der Zeit, das diejenigen in der CDU, die Verantwortung für Partei und Staat übernehmen wollen endlich erklären, wie sie die Arbeitnehmerrechte stärken und dafür Sorge tragen, dass diese ausreichend Vorsorge für das Alter aufbauen können. Eine Personaldebatte – gemeint ist hier die im Zusammenhang mit der Kanzlerkandidatur – zu einem derart frühen Zeitpunkt zu diskutieren, führt bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zum Kopfschütteln.

Zur Personalie Merz führte Schwab in diesem Zusammenhang aus, dass; „Friedrich Merz sich bisher in keiner Weise dazu geäußert habe, ob eine deutliche Anpassung der Mindestlöhne oder eine komplette Steuerfreistellung für Altersvorsorgeaufwendungen mit ihm umgesetzt werden könne.“ In Übereinstimmung mit der MIT ist es das gemeinsame Ziel der CDA, die CDU Talfahrt bei Wahlen in Deutschland zu beenden. Dies aber, so der Bezirksvorsitzende abschließend, geht nur, wenn die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer berücksichtigt werden.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS