Damit sind jetzt alle 21 hessischen Landkreise Ökomodellregion und Teil des Ökoaktionsplans. „Das ist ein starkes Zeichen für die Entwicklung einer nachhaltigen und innovativen Landwirtschaft in Hessen. Der Ökolandbau ist die schonendste Form der Landbewirtschaftung für Boden, Wasser und Klima und hat die höchsten Tierwohlstandards. Immer mehr Verbraucher*innen kaufen Ökoprodukte und fordern eine umweltverträgliche Landwirtschaft sowie mehr Tierwohl“, betont der Grüne Abgeordnete und Ansprechpartner für den Main-Kinzig-Kreis Markus Hofmann.

Den Status als Ökomodellregion wird ab Januar 2021 auch der Main-Kinzig-Kreis erhalten. Inbegriffen ist ein Personalkostenzuschuss von 50.000 Euro pro Jahr freuen, welcher allen Ökomodellregionen zusteht. „Der Landkreis Main-Kinzig kann als Ökomodellregion ambitionierte und innovative Projekte für die regionale Wertschöpfung realisieren“, freut sich Markus Hofmann. „In den bestehenden Ökomodellregionen können bereits viele Projekte vorgezeigt werden, die sowohl der Umwelt als auch den Produzent*innen und Verbraucher*innen zugutekommen.“

Bislang ist der Anteil von ökologischer Landwirtschaft in Hessen bereits auf 15,6 Prozent gestiegen, über 2.200 Betriebe wirtschaften ökologisch. Bis 2025 ist das Ziel 25 Prozent der landwirtschaftlichen Anbaufläche in Hessen ökologisch zu bewirtschaften. Die Ökomodellregionen haben die Aufgabe, Projekte und Maßnahmen zu entwickeln, die den Anteil an ökologisch und regional erzeugten Lebensmitteln weiter erhöhen. Das Ziel ist die Stärkung und der Aufbau regionaler Wertschöpfungsketten sowie die Sensibilisierung von Verbraucher*innen für heimische Lebensmittel und regionale Vermarktung.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2