Wie die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler (SPD) mitteilte, wurden zwölf neue Stelle besetzt, die sich hauptsächlich um die Kontaktnachverfolgung von infizierten Personen kümmern sollen. „Wir müssen uns für diese pandemische Lage nachhaltig aufstellen“, erklärte Simmler am Mittwoch im Haupt- und Finanzausschuss des Kreistages. Auf die Stellenausschreibungen seien insgesamt 188 Bewerbungen eingegangen.

Die Arbeitsverträge der neuen Mitarbeiter im Kreisgesundheitsamt sind auf ein Jahr befristet, Arbeitsbeginn ist der 15. Juli und 1. August 2020. Die neuen Kreisangestellten ersetzen hauptsächlich Mitarbeiter, die bislang aus der kreiseigenen Gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) abgezogen worden waren.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!